Was erwartet den SC Freiburg in Oberneuland?

David Weigend

Das ist Karen Micheli (38), Geschäftsführerin vom Regionalligisten FC Oberneuland bei Bremen, dem ersten Gegner des SCF im DFB-Pokal. Uns erklärt sie, warum ihr Verein in diesem Wettbewerb kein Neuling ist und mit welchen Gefühlen sie an Freiburg denkt.



Frau Micheli, haben Sie die Auslosung am Fernseher mitverfolgt?

Ja, zuhause mit Kind, Mann und zwei Freunden. Ich habe mich sehr über das Freiburg-Los gefreut, da der Sportclub für mich zu den symphatischsten Mannschaften der Ersten Liga gehört. Auch, wenn Bayern, Schalke oder Werder natürlich ebenfalls nicht schlecht gewesen wären.

 

Der FC Oberneuland hat sich im DFB-Pokal bereits einen Namen gemacht. An welches Spiel erinnern Sie sich besonders gern?

Der größte Erfolg war in der Saison 2007/2008 das Erreichen der zweiten Pokalrunde, in der wir dann gegen Wolfsburg ausgeschieden sind. In der ersten Runde haben wir Koblenz mit 6:5 im Elfmeterschießen bezwungen. Allerdings hatte für mich persönlich das Spiel gegen Hoffenheim einen noch höheren Rang, auch, wenn wir es mit 0:2 verloren haben. Dieses Match hatte Erstliganiveau. Und die Hoffenheimer waren richtig nett.

 

Welche Ambitionen hat Ihr Team beim Spiel gegen Freiburg?

    Wir haben nichts zu verlieren und werden einfach versuchen, uns gut zu verkaufen. Das ist uns im DFB-Pokal bislang meist gelungen, auch, wenn wir mal mit sieben Gegentoren vom Platz gegangen sind gegen Wolfsburg. Aber das war ja nicht im eigenen Stadion, sondern auf dem Platz der Bremer Amateure, für uns also quasi ein Auswärtsspiel. Jedenfalls werden wir jetzt nicht die Klappe aufreißen von wegen: Wir errechnen uns gegen Freiburg 'ne Chance.

 

Wie lief die vergangene Saison für Sie?

    Das war eine ziemliche Achterbahnfahrt, sportlich und auch organisatorisch. Wir hatten mehrere Trainerwechsel. Ein DFB-Funktionär meinte, wir seien der Verein mit den gefühlten 25 Trainern pro Saison. Nun ja, wir arbeiten daran, dass das besser wird. Eigentlich wären wir diese Saison abgestiegen aus der Regionalliga Nord, aber da Hansa Rostock die zweite Mannschaft zurückzog, durften wir in der Liga bleiben.

 

In Ihrem Stadion haben 5.500 Fans Platz. Wie kommt man als Freiburger Fan an Karten?

    Der DFB verteilt die Kontingente. Die Freiburger bekommen ein Drittel der Plätze, davon wiederum ein Drittel Sitzplätze.

Was: FC Oberneuland gegen SC Freiburg

Wann: Voraussichtlich Samstag, 14. August 2010

Wo: Stadion am Vinnenweg, Oberneuland

 

Mehr dazu: