Warum kaufst du Weihnachtsgeschenke kurz vor knapp?

Minh Duc Nguyen

Ein Tag vor Weihnachten, die Innenstadt ist voll mit Einkäufern, die auf den letzten Drücker Geschenke erstehen. Wir haben mit acht von ihnen gesprochen und sie gefragt, was sie geholt haben, für wen das Geschenk gedacht ist und warum sie nicht früher gegangen sind.





Faris, 41

"Ich habe für meinen Sohn noch ein Kinderkeyboard gekauft. Früher ging es bei mir nicht wegen meiner Arbeit. Eigentlich habe ich jetzt auch nur Pause.



Anna, 28

"In den Tüten sind fünf Playmobilpackungen und ein Monopolyspiel für unsere Patenkinder. Ich bin notorischer Zuspätkommer. Normalerweise gehe ich erst morgen los. Heute ist die Ausnahme."


Jenny, 18

"Ich musste noch schnell zwei Spielzeugautos für meine Cousine kaufen, weil mir erst gestern angekündigt wurde, dass sie mit ihrer Mutter über Weihnachten zu uns kommt."


Aaliha, 21

"Ich habe für das Baby meiner Freundin Kleider gekauft. Ich habe extra solange gewartet, bis alles noch günstiger wird. Und es hat sich gelohnt."


Felix, 25

"Ich habe ein Buch für meine Mutter und eine Pipi Langstrumpf-CD für eine Freundin gekauft, die gerade Deutsch lernt. Da ich momentan Umzugstress habe, bin ich nicht früher dazu gekommen, Geschenke zu kaufen."


Layla, 21

"Für die Mutter von meinem Freund habe ich digitale Bilderrahmen gekauft. Ich bin nicht früher dazu gekommen. Außerdem war in der Stadt die ganze Zeit die Hölle los. Darauf hatte ich keine Lust. Aber heute muss ich es einfach machen."


Virginia, 32

"In den Tüten sind Essig und Öl. Außerdem noch ein paar Kleinigkeiten für unsere Patenkinder und Freunde. Früher konnte ich aufgrund der Arbeit nicht."


Regina, 29

"Ich habe Fleisch für mich und einen Wackelturm für mein Patenkind gekauft. Da ich noch bis gestern gearbeitet habe, kann ich erst heute einkaufen gehen."

Mehr dazu:

  • fudder: http://fudder.de titel="">Videoumfrage: Was schenken Männer ihren Frauen?