Basketball

Warum es sich lohnt die Eisvögel auf ihrer #wirsindwiederda-Mission zu begleiten

Isabella Decker

Wille, Herzblut, Leidenschaft – das sind die 1. Basketballerinnen des USC Freiburg. Seit Mai sind sie wieder in die Bundesliga aufgestiegen. fudder-Autorin und Fan Isabella Decker will überzeugen, die Spiele zu besuchen.

Seit knapp anderthalb Jahren verwandelte sich die Unihalle am Donnerstagabend wieder in ein Erstligaparkett. Auftakt der Eisvögel vor den heimischen Fans. Für die Basketballspielerinnen des USC Freiburg brach am Donnerstagabend nach ihrem erfolgreichen Comeback in die 1. Bundesliga die 18. Erstliga Saison an. Sie traten gegen die ChemCats aus Chemnitz an. In einem spektakulären Spiel bezwangen die Eisvögel sie mit 76:53.


Abweichend von der regulären Heimspielzeit samstags um 19.30 Uhr, fand das Spiel wegen Spielverlegungen an einem Donnerstag statt. Das bremste die Stimmung nicht. Die Unihalle war gut besucht. Die heimischen Fans feuerten die Spielerinnen mit Applaus und Fangesängen an.

Für einen Eintrittspreis von neun Euro (ermäßigt Schüler und Studenten sechs Euro, Kinder drei Euro) konnte man sich davon überzeugen, dass sich das Team um den neuen Headcoach Hannah Ballhaus intensiv auf die anstehende Saison vorbereitet hatte. Das Spiel der Eisvögel war schnell, von Beginn an bauten sie ihren Vorsprung konstant aus. Sie gaben ihn auch nach einem packenden Aufholmanöver der Chemcats zu Beginn der 2. Halbzeit nicht mehr ab.

Auf dem Feld stehen viele Talente aus der eigenen Jugend

Der USC Freiburg ist ein Ausbildungsverein, so nennt er sich selbst, und legt viel Wert auf eine gute Jugendförderung, um jungen Spielerinnen bewusst früh Verantwortung zu übergeben. Nachhaltiges Arbeiten, ganz im Freiburger Stil, soll langfristige Erfolge bringen. Das zeigt sich im Erstligakader. Neben ausländischen und erfahrenen Basketballerinnen, stehen viele Talente aus der eigenen Jugend auf dem Feld und liefern den Fans ein schnelles, dynamisches und abwechslungsreiches Spiel.

Der breite Kader des Teams ermöglicht viele Wechsel auf allen Positionen und gewährleistet damit, dass das Tempo und die Spielintensität aufrecht erhalten bleibt.

Die Leidenschaft der Eisvögel packt auch das Publikum

Die Eisvögel zeichnen sich auch durch enorm viel Wille, Herzblut und Leidenschaft aus. Die Emotionen übertragen sich bei den Spielen auf die Zuschauer. Die Stimmung heizt sich positiv auf.

Aber auch das Team hinter dem Team engagiert sich enorm für die Spielerinnen und sorgt neben einem Pause- und Halbzeitprogramm für ein eindrucksvolles Einlaufprozedere, bei welchem die Spielerinnen bei verdunkelter Halle und kraftvoller Musik nur mit einem Spotlight bestrahlt auf das Feld auflaufen.

Auch für das leibliche Wohl ist bei den Spielen der Eisvögel gesorgt. So können günstig Bier, Softdrinks, selbstbelegte Brötchen, selbstgebackene Kuchen und Snacks vor und während dem Spiel gekauft werden. Die ganz großen Fans können sich sogar mit den neusten Teilen der 43-For-Three-Kollektion des Teams einkleiden.

Wer sich selbst ein Bild vom Freiburger Erstliga-Damen-Basketball und der guten Stimmung machen will, kommt vorbei und unterstützt die Eisvögel bei ihrem Unternehmen #wirsindwiederda.
Website: USC Freiburg

und Facebook

Mehr zum Thema: