Warum der SC den Jugendclub 19|04 gestartet hat

Martin Herceg

Seit dem vergangenen Mai hat der SC Freiburg einen Jugendclub. "19|04" soll sich unter dem Motto "19|04 statt 08/15" um SC-Fans im Alter von 13 bis 18 Jahren kümmern. Über Resonanz, Ziele und die Gefahren, die auf jugendliche Fans im Stadion lauern hat fudder-Autor Martin Herceg mit Niklas Ziegler, dem Jugendprojekt-Koordinator des SC gesprochen:



Ende der letzten Saison habt ihr mit Flyern und Broschüren für den Jugendclub 19|04 Werbung gemacht. Wie ist die Resonanz bislang?



Niklas Ziegler
: Seit Ende Mai haben wir knapp 130 neue Mitglieder im Altersbereich von 13 bis 18 Jahren gewinnen können. Die erste Jugendclub-Aktion, quasi ein Testballon, haben wir beim letzten Heimspiel der vergangenen Saison gegen den FC Schalke 04 durchgeführt. Da haben sich 30 Mitglieder des Jugendclubs bei der Vorbereitung und Durchführung einer Fan-Choreografie beteiligt, die in Kooperation mit dem Fanprojekt Freiburg entstanden ist.

Ich bin aber zuversichtlich, dass da noch einiges nachkommt. Der Füchsleclub hat ja auch mal klein angefangen. Aber natürlich ist es deutlich schwerer Fans im Jugendalter abzuholen.  

Was ist die Idee hinter dem Jugendclub und warum braucht der Sportclub ihn überhaupt?

Wir haben vereinsintern festgestellt, dass bei unserem Angebot für 13- bis 18-jährige SC-Mitglieder noch Luft nach oben ist. Derzeit hat der SC Freiburg, abgesehen von den Jugendspielern, circa 300 Vereinsmitglieder in dieser Altersgruppe. Diese gilt es nicht nur aktiv am Vereinsleben zu beteiligen, sondern auch für andere Themen wie Alkohol- und Gewaltprävention zu sensibilisieren. Der Jugendclub wird bei Projekten, die sich mit Alkohol- und Gewaltprävention beschäftigen, von der DFL (Deutsche Fußball Liga) und dem Fanprojekt Freiburg unterstützt. Außerdem erhoffen wir uns von unserem Angebot eine langfristige Bindung der Jugendlichen an den Verein. Gerade, wenn einmal ein neues Stadion da ist, möchten wir das ja auch mit Fans voll bekommen.



Wie ist man bislang denn mit der Zielgruppe 13 bis 18 umgegangen? Will der Sportclub den Ultra-Fangruppierungen den Nachwuchs wegschnappen?

Bislang sind die Fans in der angesprochenen Altersklasse in der Fangemeinschaft, bei verschiedenen Ultra-Gruppierungen oder gar nicht organisiert zu den Heim- und Auswärtsspielen gegangen.

Uns geht es in erster Linie nicht darum, den Ultras ihren Nachwuchs klauen, wir möchten eine gute Jugendfanarbeit beim SC Freiburg machen, das ist unser Antrieb. Außerdem versuchen wir in Kooperation mit dem Fanprojekt Freiburg immer wieder die gemeinsamen Schnittmengen, die es bei den verschiedenen Fangruppen durchaus gibt, positiv zu nutzen und zum Beispiel zusammen Fan-Choreographien zu organisieren.

Reicht es nicht aus, wenn sich die Fanclubs und die Ultras um die jugendlichen SC-Fans kümmern?

Durch die sportlichen Erfolge in den vergangenen eineinhalb Jahren hat sich der SC Freiburg ein gutes Image aufgebaut, und das betrifft natürlich auch die Fans. Deswegen bemühen wir uns, dass die positiven Aspekte der Freiburger Fankultur auch in der kommenden Saison 2013/14 wieder im Mittelpunkt stehen.

Wir wollen beim Fan-Nachwuchs auf Alkohol- und Gewaltprävention setzen und uns Vertrauen erarbeiten - ohne Zwang auf die Mitglieder auszuüben.

Was hat ein Jugendlicher ganz konkret davon, wenn er oder sie Mitglied im Jugendclub ist?

Der Jugendclub gibt seinen Mitgliedern die Möglichkeit den SC viel näher zu erleben. Jeweils einmal in pro Hin- und einmal pro Rückrunde gibt es eine Gesprächsrunde mit einem ausgewählten SC-Profi. Der stellt sich dann den Fragen der Jugendclubber. Außerdem sind gemeinsame Sportevents geplant. Gleich am zweiten Spieltag gibt es auch ein Treffen mit dem Jugendclub der Mainzer.



Der SC-Jugendclub 19|04

Seit Mai 2013 gibt es beim SC Freiburg unter dem Motto „19|04 statt Null-8-Fünfzehn“ einen Jugendclub. Mitglied können Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren werden. Für den Beitritt ist eine Vereinsanmeldung und damit ein Jahresbeitrag von 20 Euro erforderlich.

Mehr dazu:

    [Bilder: SC Freiburg]