Warum das KG IV samstags durchgehend geschlossen hat

Andreas Braun & Gina Kutkat

Während die anderen Kollegiengebäude der Uni Freiburg samstagvormittags geöffnet sind, ist das KG IV schon seit Anfang des Jahres das Wochenende über zu. Wir haben nachgefragt, warum das so ist.

Es gibt viele Gründe, aus denen Studierende die Kollegiengebäude der Universität auch an den Wochenenden aufsuchen: Einige brauchen Fachliteratur aus den Instituts- und Seminarbibliotheken oder einfach ein stilles Plätzchen zum Lernen, andere müssen Dokumente einwerfen oder Sprechstundenlisten einsehen.


Schon seit dem 1. Januar 2017 ist das im KG IV in der Rempartstraße 15 nicht mehr möglich. Das Kollegiengebäude, in dem sich unter anderem die Seminare für Anglistik, Geschichte und Politikwissenschaften befinden, hat nur noch wochentags geöffnet. Ein Zettel hinter der Glasscheibe am Eingang des KG IV informiert Studierende über die geänderten Öffnungszeiten:

"Bis auf weiteres ist das Gebäude KG IV von Montag bis Freitag zu den gewohnten Zeiten geöffnet. An Wochenenden sowie an Feiertagen bleibt das Gebäude geschlossen."

Universitätsbibliothek muss sparen

Grund dafür sind Sparmaßnahmen, an denen sich die Universitätsbibliothek beteiligen muss. "Das Rektorat hat beschlossen, die seitens der UB erforderliche Einsparung unter anderem durch eingeschränkte Öffnungszeiten der Verbundbibliothek im KG IV zu erzielen", sagt Nicolas Scherger, Pressesprecher der Uni Freiburg.

Die erweiterten Öffnungszeiten seien ursprünglich ein zusätzlicher Service gewesen, den die Universität vor dem Hintergrund der UB-Sanierung eingeführt hatte. "Seit die neue UB eröffnet ist, ist die Zahl der Nutzerinnen und Nutzer der Verbundbibliothek an den Wochenenden zurückgegangen", so Scherger weiter.

Aus diesem Grund ist die Universität wieder zu den alten Öffnungszeiten zurückgekehrt.

Öffnungszeiten:

Kollegiengebäude IV
Mo bis Fr 7 bis 22 Uhr