Mode

War dieses 90er-Jahre-Trikot die Inspiration für das neue Ausweichtrikot des SC Freiburg?

Joshua Kocher

Vom Ex-Freiburger Jörg Schmadtke kursiert ein Foto von seiner Zeit bei Fortuna Düsseldorf. Das Trikot ist so fetzig, dass es die Vorlage fürs neue SC-Ausweichtrikot sein könnte.

Nachdem am Sonntag eine Fanseite des SC Freiburg ein Foto des neuen Ausweichtrikots eine Woche vor Verkaufsstart geleakt hat, reißt der Spott im Netz nicht ab. Jetzt hat die Fußball-Spaßseite "Fussballer, die den Swag aufdrehen" noch ein Sahnehäubchen oben draufgesetzt. Die Facebook-Seite, die sich in erster Linie darauf konzentriert, modische Fehltritte von Fußballspielern zu dokumentieren, kommentierte die Veröffentlichung mit maximaler Häme:




In den Kommentaren wird von den Betreibern der Seite darauf hingewiesen, wo der Sportclub sein stilistisches Vorbild für das neue Trikot gefunden haben könnte:



Zu sehen ist Ex-Freiburger Jörg Schmadtke, zu diesem Zeitpunkt Torhüter der Fortuna Düsseldorf und inzwischen Manager beim 1. FC Köln. Bei einem Spiel an seiner alten Wirkungsstätte im Dreisamtal zeigt Schmadtke sich in einem der typischen 90er-Jahre-Torhütertrikots.

Video: Zu sehen ist das Trikot auch in diesem Beitrag ab Minute 3:10



Auch der ein oder andere SC-Verantwortliche könnte sich an das mutige Farbdesign erinnert haben, wie dank des Leaks vom Sonntag deutlich wurde.

Unterdessen wurde in den Kommentaren in den sozialen Netzwerken deutlich, dass das Trikot wohl schon Mitte Juli im Bahnhofs-Fanshop zu kaufen war.

Der Sportclub ist auf der Swag-Facebookseite eigentlich nur selten präsent. Und eine Veränderung war bis zur Veröffentlichung des Ausweichtrikots nicht in Sicht. Denn nach dem Abgang von Maximilian Philipp zu Borussia Dortmund hat der Sportclub nicht nur einen immens wichtigen Stammspieler, sondern auch einen Dauerkandidaten für die Swag-Auswahl verloren. Der Neu-Borusse war bereits mehrfach dort aufgetaucht.