Vorerst keine Konzerte mehr im JosFritzCafé

Carolin Buchheim

Vor zwei Wochen war es noch ein Scherz, jetzt ist es traurige Wirklichkeit: Vorerst wird es keine weiteren Konzerte im JosFritzCafé geben. Das für Mittwoch geplante epo-555-Konzert wird in eine andere Location verlegt; Ob in die KTS oder das Auditorium der Jazz & Rock Schule steht noch nicht fest. Die vorläufige Absage aller Konzerte liegt in massiven Beschwerden eines Nachbarn begründet.



Eigentlich waren für den vergangenen Samstag Abend im Jos die Auftritte von zwei Bands, Tod im Strandkorb und The Chartbusters, geplant. Im Anschluss daran sollte DJ Heinz Darr auflegen. Doch nachdem Tod im Strandkorb ihr Set gespielt hatten, war es vorbei mit den Konzerten: Die Polizei war wegen einer Beschwerde wegen Ruhestörung angerückt und sollte, trotz der Absage des Auftritts von The Chartbusters im Verlauf des Abends noch zwei weitere Male anrücken.

Der selbe Nachbar hatte bereits vor zwei Wochen, während des Knarf Rellöm Trinity-Gigs eine amtliche Lautstärken-Messung durchführen lassen.

Nach diesen Erfahrungen sind alle Konzerte im Jos für's erste abgesagt.

Wie es mit den Konzerten im Jos weitergeht, und wo der epo-555-Gig stattfindet erfahrt ihr Morgen hier bei fudder.