Mode und Lifestyle

Von Batik bis Bauchtasche: Das sind fudders Sommertrends 2019

Wie jeder Sommer hat auch der Sommer 2019 sein eigenes Aussehen: Die 90er feiern ein Revival, aber auch die 60er. Und die Lebensgefühle dieser Zeiten kommen wieder: In Form von Batik, Sportswear und Skateboarding.

Der Sommer 2019 ist eine Zeit, in der junge Menschen für das Klima auf die Straße gehen, Menschen nachhaltiger leben wollen und Themen wie Gleichberechtigung und sexuelle Freiheit wichtig sind. Das schlägt sich auch in Mode und Lifestyle der jungen Generation nieder. Die fudder-Redaktion hat die Sommertrends 2019 zusammengestellt – die meisten davon feiern ein Revival.


Der unbeschwerte Batik-Look

Batik

Da werden Kindheitserinnerungen wach: Wie haben wir in den 90ern in liebevoller Handarbeit unsere T-Shirts gebatikt und in der Grundschule stolz zur Schau gestellt? Der Batik-Trend geht aber noch weiter zurück: In den 60er-Jahren standen die bunten, batikgefärbten Hippie-Kleider für Freiheit, Individualität und Auflehnung. Und jetzt ist Batik back, auf T-Shirts, Kleidern und Hosen der Modedesigner und Modeketten. In Zeiten von Fast Fashion und Wegwerfmode versteht es sich von selbst, dass man seine Sachen selber batikt. Anleitungen gibt es bei Youtube, zum Beispiel von Talu.



Das 90er-Sportswear-Revival

Ellesse

Sie sind wieder da, und die Logos dürfen groß sein: Europäische Sportswear-Marken der 90er sind wieder voll im Trend, und zwar ganz egal, ob es das T-Shirt mit dem Ellesse-Halb-Tennisball oder die Sweatjacke mit Umbro-Raute ist. Und einen Style-Klassiker zählen wir einfach mal dazu: den Plateau-Sneaker von Buffalo. Dass der noch mal wiederkommt, hätten wir nicht gedacht! Orthopäden freut das, denn die Schuhe haben auf südbadischem Kopfsteinpflaster ein recht hohes
Umknick-Risiko.

Die Sandalen für die Großstadtwildnis

Teva

Mit diesen Schuhen ist es wie mit Birkenstocks: Man liebt sie – oder man hasst sie. Jahrzehntelang waren sie als hässlich verschrien, aber jetzt sind die outdoortauglichen Teva-Sandalen absolut angesagt. Denn die Sandalen, die Wasser und jeden Untergrund aushalten, sind auch perfekt für Menschen, die in der Stadt viel gehen oder Radfahren. Und darin kann man sogar durch die Freiburger Bächle spazieren.

Die Tasche für vorne

Bauchtasche

Bis vor Kurzem waren die Taschen nur als praktische Begleiter für Radfahrer und Großstadttouristen akzeptiert - nun sind sie stylisches Sommer-Accessoire. Egal ob dunkel und klobig oder bunt und schick: Die Bauchtasche ist vielfältig kombinierbar, da es sie in unzähligen Designs gibt. Man trägt sie übrigens nicht unbedingt am Gürtel und um den Bauch, sondern einfach über die Schulter geworfen. Natürlich nach vorne, damit Smartphone und Geld griffbereit sind - denn praktisch soll die Bauchtasche nach wie vor sein.

Die Accessoires fürs Haar

Haar

Auch das ist ein Comeback: Auffällige Haarspangen oder Klammern. Egal ob mit Perlen, bunt oder mit Glitzer – der Haarschmuck ist gerade überall zu sehen. Praktisch, wenn wir mal nicht wissen, was man mit den Haaren anstellen soll.

Und auch die megagroßen Haargummis aus den 90ern sind wieder da: Scrunchies. Entweder gemustert, aus Samt oder mit Perlen bestickt. Sie sehen cool aus und sollen im Vergleich zu herkömmlichen Haargummis auch gesünder fürs Haar sein, da sie keine Metallteile enthalten.

Die Tasche fürs Strandfeeling im Alltag

Strand

Da kommt Urlaubsfeeling auf: Abgesehen davon, dass die Trend-Strandtaschen 2019 ausreichend Platz für Handtuch, Sonnencreme und Co. bieten, erinnern sie mit ihrem Flechtdesign auch sofort an Sommer, Sonne und Meer. Verständlich, dass die praktischen Reiseaccessoires aus Materialien wie Korb oder Bambus nicht nur am Strand zu sehen sind, sondern auch beim Shoppen in der Heimat. Aber Vorsicht: Durch die Zwischenräume können Schlüssel, Stifte oder ähnliches rutschen. Gerade am Strand heißt es aufpassen, dass nichts verloren geht!

Das coolste Hobby

Skaten

In den 60er-Jahren war es, als das Wellenreiten zum ersten Mal auf den Asphalt und Beton übertragen wurde. Seitdem hat sich das Skateboarden zum modernen Trendsport, insbesondere unter Jugendlichen, entwickelt. Nach und nach kamen unterschiedliche Modelle und Formen auf den Markt, auch speziell für Mädchen und Frauen hergestellte Skateboards sind weltweit angesagt. Doch der trendige Individualsport ist nicht nur Teil jugendlicher Subkultur: Bei den olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio wird das Skaten sogar erstmals zur olympischen Disziplin.

Die kalthaltende Wasserflasche

Chilly

Greta gefällt das: 2019 ist das Jahr, in dem wir nicht nur unsere Kaffeebecher mit zur Uni nehmen, um To-Go-Bechern den Kampf anzusagen. 2019 ist auch das Jahr, in dem wir unsere eigene Wasserflasche mit uns tragen, um nie mehr Plastikflaschen kaufen zu müssen. Mit den stylischen Flaschen von Chilly’s – unser Favorit sind die Papayas! – ist es ganz einfach, alte Gewohnheiten zu ändern. Trinken nicht vergessen!

Das bequemste Beinkleid

Radler

Eigentlich folgerichtig, dass nach Leggings auch wieder die knielangen Radlerhosen voll im Trend liegen. Der Vorteil: Sie fühlen sich an wie eine zweite Haut. Das kann auch zum Nachteil werden, denn nicht jeder fühlt sich in ihnen wohl. Im Sommer 2019 wird die Radlerhose zu Blazern und weiten Sommerhemden kombiniert. Das sieht lässig aus und lässt die Beine luftig.

Mehr zum Thema: