Wir über uns

Volontäre von BZ, der Sonntag und fudder gewinnen Konrad-Adenauer-Lokaljournalistenpreis

Peter Disch

Die Redaktionsvolontäre von Badischer Zeitung, Der Sonntag und Fudder haben mit ihrer im August 2017 erschienen Serie "Digital vernetzt" einen Sonderpreis des Konrad-Adenauer-Lokaljournalistenpreis gewonnen.

Wie verändert die Digitalisierung der Welt das Leben der Menschen in Südbaden? Dieser Frage sind die Redaktionsvolontäre von Badischer Zeitung, Der Sonntag und Fudder in der Serie "Digital vernetzt" nachgegangen, die im August 2017 erschienen ist. Nun hat die Jury des Lokaljournalistenpreises der Konrad-Adenauer-Stiftung die 13-teilige Reihe mit dem Sonderpreis für Volontärsprojekte ausgezeichnet. "Die jungen Journalisten machen Funktionsweisen in der digitalen Welt transparent, sie zeigen Chancen und Risiken einer rasanten Entwicklung auf. Die Serie legt ein ausgezeichnetes Fundament dafür, wie sich diese Entwicklung aktiv gestalten lässt", lobte die Jury die Arbeit der angehenden Redakteure, die in ihrer zweijährigen Ausbildung zwei solch umfangreiche Serien erarbeiten und umsetzen. Beteiligt waren die Autorinnen und Autoren Anika Maldacker, Sophia Hesser, Christian Engel, Felix Lieschke, Konstantin Görlich, Moritz Lehmann, Sebastian Krüger, Sarah Beha, Manuel Fritsch, Felix Klingel und Ralf Strittmatter sowie die Grafikerin Rita Reiser.