Vierbeiniger Schwarzfahrer

David Weigend

Am Samstag um 14:45 Uhr rief der Fahrdienstleiter der SBG die Polizei an: ein Schäferhundmischling sei zuvor in der S-Bahn von Eichstetten bis nach Gottenheim mitgefahren. Der Hund liege nun seit zirka drei Stunden vor dem Fahrkartenautomaten in Gottenheim und bewege sich nicht von der Stelle.

Noch vor Eintreffen der Streife vor Ort wurde ergänzend mitgeteilt, dass sich der Hund nun wieder auf der Rückfahrt nach Eichstetten befände. Dort konnte er schließlich durch die Beamten am Bahnhof in Empfang genommen werden.


Die Polizei konnte anhand der vorhandenen Steuermarke die in Eichstetten wohnhafte Hundehalterin ermitteln. Bis zum Eintreffen der Hundehalterin machten sich die Beamten die Folgsamkeit des Hundes zu Nutze und führten mit diesem im Bahnhofsbereich eine Fußstreife durch.