Viel zu schwere Ostereier

David Weigend

Während einer Streifenfahrt auf der Autobahn zwischen Lahr und Offenburg hielten Polizisten einen Lkw aus dem Schwäbischen an. Da der Lkw sichtbar auf der Vorderachse in den Federn hing, wurde das Fahrzeug auf einer Waage verwogen.

Laut Lieferschein waren 2500 bunte Ostereier und mehrere hundert Liter Flüssig-Ei geladen. Die Verwiegung ergab, dass die Achslast um 22 Prozent überschritten war. Vor der Weiterfahrt musste der Fahrer die österliche Fracht umladen. Außerdem bekommt er einen Bußgeldbescheid und drei Punkte in Flensburg.