Video & Umfrage: Englisch-Abi 2013 - Wie war's?

Benedikt Nabben & Marius Notter

Endlich! Die ersten Abiturienten haben nun alle Prüfungen hinter sich und können die Frühlingssonne genießen. Kurzgeschichte, Cartoon und Brief beschäftigten die Schülerinnen des St. Ursula-Gymnasiums im Englisch-Abi. Und? War's schwer?



Sara, 17



"Es kam ein Ausschnitt aus einer Shortstory. Das haben wir im Unterricht zwar nie gemacht, aber es war im Vergleich zu politischen Themen ziemlich einfach. Und danach musste man zwei Frauen aus zwei verschiedenen Büchern vergleichen. Die Rolle der eingeboren Frau, wie sie von den Autoren dargestellt wurde. Als letztes habe ich ein Statement kommentiert. Dort musste man sagen, ob es gut ist, mehr als eine Sprache zu sprechen und inwieweit es einen beschränkt, nur eine zu können.

Es war auf jeden Fall machbar, auch von der Zeit her. Wir waren alle froh, dass sich das Politische zurückgehalten hat. Das Englisch-Abi letztes Jahr war ja sehr hart. Die müssen das irgendwie mit dem G8 rechtfertigen, damit das gut läuft. Ich glaube, dass es deswegen ein bisschen harmloser gestaltet war.

Ich schreibe morgen noch Wirtschaft, deswegen muss ich jetzt lernen, wie wahrscheinlich alle. Aber nicht mehr übertrieben viel. Ich gehe dazu in die Uni-Bibliothek."

Sara, 17


"Wir konnten Analysis wählen. Dort hab ich einen Vergleich zwischen 'Meeting in the Dark' und 'Shooting an Elefant' genommen. Wir sollten vergleichen, warum die beiden Protagonisten nicht gegen Autoritäten rebellieren können. Als Composition hatten wir zur Auswahl, einen Cartoon oder ein Statement zu analysieren oder einen Brief zu schreiben. Mrs Carruthers aus 'The Second Hut' sollte einen Brief an ihre Schwester schreiben, in dem es darum geht, dass sie zurück nach England geht.

Es war gut machbar. Richtig gut.

Heute Mittag lerne ich Bio. Das kommt morgen dran."

Amina, 18



"Es kam 'Meeting in the Dark' dran, und man musste einen Brief schreiben. Es war nicht so schwer, leichter als ich gedacht hatte. Jetzt muss ich noch lernen. Ich würde gerne feiern, aber ich kann nicht. Morgen muss ich noch BK schreiben - und das ist ziemlich viel."

Theresa, 17



"Es kam die Kurzgeschichte 'Meeting in the Dark' dran. Dann ging es um Frauen und das Verfehlen der Männer in den Kolonien.

Es war eigentlich relativ gut, mittelschwer. Jetzt muss ich leider lernen, weil ich morgen noch einmal ran muss. Dann werde ich aber feiern."

Mehr dazu: