Video & Umfrage: Alt-Griechisch-Abitur 2013 - Wie war's?

Benedikt Nabben & Marius Notter

Die letzten Abiturienten des Berthold-Gymnasiums haben es geschafft: Abi 2013, es ist vollbracht! Was beim Alt-Griechisch-Abi drankam und wie's lief:



 

Constantin, 18

Der erste Teil war eine Übersetzung, dann hatten wir eine halbe Stunde Pause, dann kam der zweite Teil: Interpretation. Die Übersetzung war Platon, wie eigentlich immer, die Interpretation hat sich dann auf Herodot bezogen.

Die Übersetzung war sehr leicht, wir hatten alle mit einem viel schwierigeren Text gerechnet, und es war dann eine große Freude, dass es so gekommen ist. Die meisten waren nach einer Stunde fertig und konnten dann schon anfangen zu kontrollieren.

Ich werde heute Mittag mit meinen Freunden was machen, das Wochenende genießen, aber das kommt ja bei allen Abiturienten auf das Gleiche raus.



Michael, 18

Zuerst kam eine Übersetzung von Platon, die wir glücklicherweise vor zwei Jahren schon mal gemacht haben; im zweiten Teil eine Interpretation von Herodot.

Es ist auf jeden Fall schwer, diese Sprache zu erlernen, aber wenn man das einigermaßen geduldig macht, ist das machbar.

Jetzt schauen wir mal, was der Mittag so bring, und dann gehen wa feiern.

 

Leonie, 18

Es kam ein Text über Sokrates dran - kurz bevor er hingerichtet wird. Und die Interpretation Xerxes.

Die Interpretation war eher schwer und knapp, aber den Text zu übersetzten, war leicht.
Jetzt gehe ich entspannen, mit Freunden feiern und morgen wieder Theaterprobe hier in der Schule.

Mehr dazu: