Video-Interview mit herakut: Streetart-Vernissage am Samstag

Regina Kleissler & Marc Schätzle

Am Samstag, 24. September, eröffnet die Ausstellung "I'm not pretty-but I can lift you up" des Streetartist-Duos herakut in der Galerie Springmann. Im Anschluss daran gibt's in der Mensabar die fulminante After-Show-Party "Sei göttlich". Wir haben ein Video-Interview mit hera, einer Hälfte des Duos, geführt.



Für die Vernissage ihrer Ausstellung haben herakut ab 18 Uhr eine fulminante Show geplant, bei der sie zeigen, was sie als Streetartists drauf haben. Dabei sollen Fotografien, Malereien, Filme, Projektionen, Editionen und live art zu einem Gesamtkunstwerk installiert werden.


Thematisch bezieht sich die Ausstellung auf Eindrücke des Künstlerduos von Arbeitsreisen in Israel, Russland und in den USA. Der Event wird gefilmt und Teil des Films werden, den herakut gerade in Zusammenarbeit mit dem ZDF produziert.



Ab 22 Uhr findet in der Mensabar die offizielle After-Show-Party der Vernissage Sei göttlich statt. Auch hier wird es interaktiv und künstlerisch zugehen. 2Sekunden tritt mit einer 15minütigen Live-Performance auf, danach gibt’s Elektro und Pop von verschiedenen DJ's.

Mehr dazu:

Was: Eröffnung herakut Ausstellung
Wann: 24. September, 18-22 Uhr
Wo: Galerie Springmann, Schusterstraße 25
Eintritt: frei

Was: After-Show-Party 'Sei göttlich'
Wann: 22-5Uhr
Wo: Mensabar, Rempartstraße 18
Eintritt: 6 Euro, 4 Euro (ermäßigt)