Video: Im E-Werk geben 40 Kuckucksuhren ein Konzert

Oliver Huber & Dominic Rock

Geil, ein "Kuckucksuhrkonzert"! Das muss der Strumbel erst mal nachmachen! Fabriziert hat die Installation Olivier Balagna aus Frankreich; sein Werk ist eine von drei Installationen für das Dreiländereck im Freiburger E-Werk.



Im Rahmen von "Triptic – Kulturaustausch am Oberrhein" präsentiert das Kultur-Netzwerk Transborder im Kunstlabor des Freiburger E-Werks drei Klanginstallationen für das Dreieckland. Neben dem "Kuckucksuhrkonzert" sind dort die Werke "Dreiland Gaga" von Andreas Hagelüken, Thomas Loop und Ephraim Wegner und "Brücken/Schlagen" von Benedikt Schiefer zu sehen.


Die Arbeit von Olivier Balagna vereint 40 computergesteuerte Kuckucksuhren zu einem vom Publikum zum Spiel getriebenen Orchester. Uhren ticken, Türen schlagen und viele kleine Vögel blasen zur Jagd ins Horn.



Mehr dazu:

Was: Triptic – Kulturaustausch am Oberrhein
Wann: geöffnet bis 2. Februar 2014, Donnerstag bis Samstag, 18 bis 21 Uhr
Wo: Kunstlabor des Freiburger E-Werks, Eschholzstraße 77
Eintritt: frei