Zoobesuch

Video: Freiburger Erzbischof will Robbe segnen – und wird geküsst

Daniel Laufer

Erzbischof Stephan Burger hat am Freitag in Karlsruhe die Seelöwen gesegnet. Dafür ist er in den Robbengraben geklettert und hat sich von einem der Tiere knutschen lassen. Das Live-Video der Erzdiözese ist spektakulär.



Wie läuft eine Tiersegnung ab? "Ich spreche ein Gebet und danke Gott dafür, dass er uns diese Tiere gegeben hat", sagt Stephan Burger. Der Freiburger Erzbischof steht an diesem Freitagnachmittag vor einer Felswand im Zoologischen Garten in Karlsruhe, direkt am Rand des Seelöwen-Beckens. Er ist zum Aktionstag "Tiere in der Bibel" angereist und will jetzt die Seelöwen segnen.

"Wir haben Weihwasser dabei, das ist kein Problem", sagt der Zoodirektor, Matthias Reinschmidt. "Die Tiere sind an das Wasser gewöhnt!" Ein Tierpfleger hebt die Hand und gibt das Zeichen. Da springt Robbenmännchen Stevie ins Becken. Wasser spritzt und kommt der Robe des Geistlichen gefährlich nahe – als wolle das Tier sagen: Wer segnet hier wen?

Erst das Amen, dann die Küsschen

Stevie plantscht auf und ab, kommt zurück ans Ufer. Der nasse Körper klatscht auf den Boden, nähert sich mit wellenförmigen Bewegungen dem Erzbischof. Der setzt an: "Lasset uns beten, allmächtiger Gott, die ganze Schöpfung bezeugt deine Größe und Güte" – und so weiter.

Mit dem Amen könnte die Sache durch sein. Aber: Der Zoodirektor findet, die Robben müssten sich noch bedanken. Stevie dürfe "jetzt einen Gruß an den Erzbischof richten". Der Erzbischof sagt lieber erstmal nichts, wartet ab. Da nimmt der Pfleger auch schon die Hand aus dem Blecheimer mit den Fischen, legt sie dem Geistlichen auf die Schulter, drückt ihn sanft nach vorne.

Stevies Kopf ragt in die Höhe und – Überraschung, pflatsch! – küsst ihn ins Gesicht. "Nochmal!", ruft der Zoodirektor und der Erzbischof und Stevie gehorchen. "Das ist ein ganz besonderer Kuss", sagt der Zoodirektor nach dem dritten Schmatzer. "Er stachelt ein bisschen mit seinem Bart und riecht auch ein bisschen nach Fisch." Aus dem Erzbischof platzt es heraus: "So feucht habe ich das noch nie erlebt!" Gelächter hallt durch den Robbengraben. "Einen großen Applaus für unsere Seelöwen und unseren Erzbischof!", ruft der Zoodirektor.

Mehr zum Thema: