Video: Echsen, Schlangen, Ekelgetier

Joel Montagud

Ekelgefühle können faszinierend sein! Unser Video-Reporter Joel war gestern bei der Reptilienbörse in der Freiburger Messe und hat mit einer Mischung aus Brechreiz und Bewunderung seine Kamera auf das glibbrig-kreuchende Kriechgetier gehalten.



Spinnen, Insekten, Schildkröten, Frösche, Echsen, Amphibien und vorallem Schlangen waren am Sonntag bei der Reptilienbörse in der Messe zu sehen. Die Tiere waren in kleinen Schachteln und Glasvitrinen untergebracht und warteten dort mehr oder weniger geduldig auf einen neuen Besitzer - von der dicksten , haarigsten Vogelspinne bis zur kleinsten Kornnatter. Vielen Besuchern wurde es ganz schön mulmig, wenn ihnen eine Echse humorlos in die Augen gaffte und fauchte - auch mir ging es so.


Doch man brauch keine Angst zu haben, da auf der gesammten Börse keine giftigen Tiere verkauft werden. Neben Reptilien werden kleine Mäuse, Ratten und ekelhafte Maden (als Futter für die Schlangen und Echsen) angeboten. Überall waren Schlangen-Freaks zu finden, die sich über die neuesten Zuchtmetoden und ihre Keller-Zuchtanlagen unterhalten haben - ein Paradies für jeden Reptilien-Fan.

Am abscheulichsten fand ich mit Abstand die Maden, die wie in Indiana-Jones-Filmen in einer Kiste ohne Deckel herumkrochen. Am niedlichsten waren die kleinen Schildkröten, die unschuldig in kleinen Schachtel grabeln. Wer sich so ein Tierchen anlegen möchte, muss mit etwa 200 € rechnen, Zubehör inklusive. Wer tierische Angst vor Schlangen etc. hat, sollte die Börse unbedingt besuchen, da es der perfekte Ort ist, um solche Ängste zu überwinden.

Mehr dazu:


Echsen, Schlangen, Ekelgetier: Freiburger Reptilienbörse

Quelle: YouTube

[youtube WlF86jOC0Kg nolink]