Video: Blutiger Protest gegen Fleischkonsum - mitten in Freiburg

Daniel Laufer & Carolin Buchheim

Halbnackt liegen sie da, mit künstlichem Blut begossen und in Plastikfolie eingewickelt: Als Supermarktfleisch verkleidet haben zwei Aktivisten der Tierschutzpartei am Freitagmittag auf der Kaiser-Joseph-Straße für Veganismus demonstriert:



Qualitätsmenschenfleisch“, steht auf einem übergroßen Produktaufkleber, Preis 3,99 Euro.
Passantinnen und Passanten blieben stehen und diskutierten die Aktion. „Das machen die nur für das geile Foto“, sagte etwa ein älterer Herr. Jugendliche zückten die Handys und machten ebendiese.

Ein Plakat mit Katze, Hund, Kuh und Schwein fragte „Manche nur zum Fressen gern?“ und mahnte, dass Tierliebe im Kochtopf beginne. An einem Infostand gab’s Handzettel und Broschüren zum Thema Tierschutz und Leben ohne Fleisch.

Mehr dazu:

[Text: Carolin Buchheim, Foto & Video: Daniel Laufer]