Identität geklärt

Vermisste Joggerin aus Endingen: Polizei findet Leiche von Carolin G. im Wald

Die Polizei hat am Donnerstag in einem Waldstück zwischen Endingen und Bahlingen eine tote Frau gefunden. Es handelt sich um die vermisste Carolin G.. Ein Gewaltverbrechen schließt die Polizei nicht aus. Für 13 Uhr hat sie eine Pressekonferenz angekündigt.

In einem kleinen Waldstück zwischen Endingen und Bahlingen im Bereich des Bestattungswaldes hat die Polizei am Donnerstag kurz vor 15 Uhr eine tote Frau gefunden. Es handelt sich zweifelsfrei um die vermisste Carolin G.. Dies bestätigte die Polizei am Donnerstagabend gegen 23 Uhr. Zu den näheren Umständen gab es zunächst keine weiteren Angaben. Offenbar ist ein Gewaltverbrechen nicht auszuschließen.


Eine gerichtsmedizinische Untersuchung soll Hinweise zur Todesursache bringen. Die Polizei wird heute um 13 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz vermutlich weitere Erkenntnisse veröffentlichen. Die kriminaltechnischen Untersuchungen am Fundort der Leiche dauern an. Der Tatort ist immer noch weitläufig abgesperrt. Er liegt in einem kleinen Waldstück im Gewann Wihlbach unterhalb des Summbergs.

Die Frage, ob es sich um ein Tötungsdelikt handelt, kann die Polizei am Nachmittag noch nicht beantworten. Aufschluss soll der Gerichtsmediziner bringen, der hinzugezogen wird. Eine 20-köpfige Ermittlungsgruppe arbeitet intensiv an dem Fall, insbesondere am Fundort.

Dieser befindet sich abseits einer Laufstrecke der 27-Jährigen, von der die Polizei erst kürzlich erfahren hat. Er liegt in einem kleinen Waldstück auf halbem Weg zwischen Endingen und Bahlingen im Gewann Wihlbach unterhalb des Summbergs. Auch ein Personensuchhund war beim Aufspüren der Leiche hilfreich. Die Polizei hat den Fundort weiträumig abgesperrt, damit die Ermittler Untersuchungen vornehmen können. Zum Handy von Carolin G. haben die Ermittler noch keine weiteren Erkenntnisse.



Nicht nur in Endingen hat der Fall Carolin G. eine große Betroffenheit ausgelöst. Hintergrund dafür ist wohl der ungeklärte Mord in Freiburg. Mitte Oktober war hier die 19 Jahre alte Medizinstudentin Maria L. getötet worden. Von dem Sexualtäter fehlt bis heute jede Spur.

Da der Mann von Carolin G. stark in die Vereinsarbeit des SV Endingen eingebunden ist, wurden alle Spiele der Endinger Aktivmannschaften am Wochenende abgesagt. Die Verbandsliga-Partie beim SC Lahr wurde auf Mittwoch, 16. November, 19 Uhr verlegt.

Rückblick

Die 27 Jahre alte Carolin G. war seit Sonntag verschwunden: Sie war um 15 Uhr im Stadtgebiet Endingen zu ihrer Laufrunde aufgebrochen, von dieser aber nicht zurückgekehrt. Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot fünf Tage lang intensiv nach der jungen Frau – Unterstützung erhielt sie dabei von der Bereitschaftspolizei, dem THW Breisach und Rettungstauchern aus Freiburg.

Großflächig wurde das Gebiet um Endingen durchsucht – auf dem Boden und aus der Luft. Ermittelt wurde in alle Richtungen, auch Drohnen, Helikopter und ein Leichenspürhund wurden eingesetzt. Zuletzt hatte man den kleinen Chrotteweiher systematisch abgetaucht und das Wasser im Badesee Erleweiher abgelassen, um die junge Frau zu finden.

Mehr zum Thema: