Verlosung: Skispringen in Titisee-Neustadt

Sophie Guggenberger

Die internationale Skisprungelite samt der DSV-Adler wird vom 02. bis 04. Februar 2007 von der Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt fliegen und um die begehrten, wichtigen Weltcup Punkte kämpfen. fudder verlost 3x2 Ehrenkarten, die ansonsten nicht im freien Verkauf zu erwerben sind!



Am ersten Februarwochenende steht der Hochschwarzwald ganz im Zeichen des FIS Weltcup Skispringens. Zum 5. Mal treffen sich die besten Skispringer der Welt auf der Hochfirstschanze im Schmiedsbachtal von Titisee-Neustadt. Ein Novum: Die Zuschauer an der Hochfirstschanze bekommen erstmals ein Flutlichtspringen zu sehen, was der Atmosphäre im Weltcup Stadion rund um die Neustädter Natur-Skisprungschanze eine besondere Note verleihen wird.

Die Weltcupspringen unter Flutlicht im Schmiedsbachtal beginnen am Samstag 3. und Sonntag 4. Februar jeweils um 16.15 Uhr. Davor ist am Samstag um 15 Uhr der Probedurchgang und am Sonntag gegen 14.30 Uhr die Qualifikation. Am Freitag, 2. Februar beginnen die Weltcup Tage mit einem offiziellen Training ab 15.30 Uhr. Die Qualifikation beginnt voraussichtlich um 16.15 Uhr.


Die zweite Neuerung für die Weltcup Zuschauer stellt die "All-Inclusive-Eintrittskarte" dar. Diese berechtigt neben dem Eintritt ins Weltcup-Stadion auch zur Nutzung des kostenlosen Bus-Shuttles von den ausgewiesenen Park & Ride-Parkplätzen direkt zur Hochfirstschanze – ganz nach dem Motto Eintrittskarte = Fahrschein. Gleichzeitig ermöglicht das Ticket den Eintritt ins große Festzelt für das gesamte Abendprogramm.

Rund um das Skispringen wird zudem ein attraktives Rahmenprogramm geboten. So verspricht der Generalsekretär vom Weltcup-Organisationskomitee Joachim Häfker: "Nach der Party im Stadion folgt die Party im Festzelt!" Rund um das Weltcup-Skispringen steigt in Titisee-Neustadt eine Springerparty und nach den Springen um 16.00 Uhr am Samstag und 16.30 Uhr am Sonntag laden DJ’s und Live-Musik regionaler Bands zum Shaken ein. Im Hochfirstzelt gibt’s eine Oldies- und Schlagerparty, im VIP-Zelt wird gejazzt.



An allen drei Tagen ist bereits ab 11.00 Uhr Einlass ins Stadion. Dort wird in den verschiedenen Zelten und unter freiem Himmel Unterhaltung, Musik und Party bis spät in die Nacht geboten. Die Eintrittspreise liegen für Erwachsene zwischen 12 Euro am Freitag, 23 Euro am Samstag und Sonntag und 39 Euro für eine Dauerkarte an allen drei Tagen.

Verlosung

Zu gewinnen gibt’s 3x2 Ehrenkarten für jeweils Samstag oder Sonntag. Diese Karten können nicht im freien Verkauf erworben werden und berechtigen zum Zutritt in den "Ehrengastbereich", ein exponierter Stadionbereich mit bestem Blick auf die Schanze und die Springer. Bitte eine eMail mit dem Stichwort "Skispringen" samt Eurem Namen + Adresse an info@fudder.de senden. Die Tickets werden Euch zugeschickt.

Programm

Freitag, 02. Februar:
ab 11.00 Uhr - Einlass ins Stadion
ab 15.30 Uhr - Offizielles Training, 2 Durchgänge
ab 16.15 Uhr - Qualifikation
anschießend - Startnummernübergabe im Warsteiner Pavillon und Weltcup Warm-up-Party mit DJ Frank (Spriegelsbach) und DJ Bernd (Orne)
ab 21.00 Uhr – The Decades

Samstag, 03. Februar:
ab 11.00 Uhr – Einlass ins Stadion
ab 15.00 Uhr Probedurchgang
ab 16.15 Uhr – 1. Einzelspringen mit anschließender Siegerehrung
anschließend Springerparty mit DJ Frank (Spriegelsbach) und DJ Bernd (Orne),
ab 20.00 Uhr – Oldie- und Schlagerparty (80er) mit DJ Frank (Spriegelsbach) und DJ Bernd (Orne), Black Forest Jazzband

Sonntag, 04. Februar:
ab 11.00 Uhr – Einlass ins Stadion
ab 14.30 Uhr – Qualifikation
ab 16.15 Uhr 2. Einzelspringen mit anschließender Siegerehrung
anschließend Abschlussparty mit DJ Frank (Spriegelsbach) und DJ Bernd (Orne)
 
 




Was: FIS Weltcup Skispringen Titisee-Neustadt 2007
Wann: 02.-04. Februar 2007, ganztägig
Wo: Titisee-Neustadt im Schwarzwald, Hochfirstschanze
Wer ist dabei: Die Weltelite der Skispringer!
Eintritt: Wer nicht zu den glücklichen Gewinnern zählt, kann Eintrittskarten für das Weltcup Skispringen an den Tageskassen erwerben. Ansonsten läuft der Kartenvorverkauf bis zum Veranstaltungswochenende. Eintrittskarten sind selbstverständlich auch an den Tageskassen im Skistadion vor Ort erhältlich. Das Ticket zum Flutlichtlichtspringen + Eintritt ins große Festzelt mit der Springerparty kostet an beiden Tagen 23 Euro für Erwachsene, für 12- bis 17-Jährige 13 Euro. Die VIP-Karten mit reservierten Zuschauerplätzen und Extras kosten an beiden Sprungtagen zwischen 30 und 155 Euro.
Und sonst: Bewirtung, PartyTime mit Live-Bands (u. a. The Decades).
TV-Live-Übertragung: ZDF, Sa. 03.02. ab 16.30 Uhr; So. 05.02. ab 16.00 Uhr (voraussichtliche Sendezeiten)

Web: Ticketpreise / Homepage / Webcam

Anreise Anreise mit dem Auto: Mit dem Auto von Norden und Süden über die Rheintalautobahn A5 Frankfurt-Basel, Ausfahrt Freiburg Stadtmitte auf die B31 in Richtung Donaueschingen, die Anfahrt ist ausgeschildert.A81 Stuttgart - Singen Ausfahrt Donaueschingen auf die B31 Richtung Freiburg, die Anfahrt ist ausgeschildert.

Anreise mit der Bahn: Über die Höllentalbahn ist Titisee-Neustadt im Halbstundentakt mit Freiburg verbunden und hat damit Anschluss an das IC- und ICE-Netz der Deutschen Bahn. Titisee-Neustadt liegt im Aktionsbereich des Regio-Verkehrsverbundes Freiburg GmbH (RVF) und der überregionalen Südbaden-Bus GmbH (SBG), die günstige Verbindung im gesamten Südschwarzwald zwischen Rheintal und Bodensee bieten.