Verlosung: Nick Waterhouse in Schmitz Katze

Matthias Cromm

Okay, bis zu diesem Gig ist es noch ganz schön lange hin - 118 Tage, um genau zu sein. Aber seit wir am vergangenen Wochenende das erste Werbeposter gesehen haben, zählen wir die Tage: Ende Mai kommt Nick Waterhouse in Schmitz Katze. fudder verlost schon jetzt dreimal je zwei Tickets für den Gig des Rhythm & Blues Wunderkinds.



Nick Waterhouse, das Wunderkind des Rhythm & Blues ist mittlerweile 25 Jahre alt, ein schmächtiges Kerlchen mit Brille, Seitenscheitel, goldener Kehle und tonnenweise Talent.


Angefangen hat aber alles schon vor ein paar Jahren, als er in die San Franciscoer DJ-Szene und den Schallplattenfachhandel Rooky Ricardo's Records im wohlbekannten Lower Haight District involviert wird. Verwurzelt in den Soulclubs der Stadt nimmt er 2010 unter dem Namen Nick Waterhouse and the Turn-Keys eine Single mit den Titeln 'Some Place und That Place' auf. Das gute Stück mit gleich zwei A-Seiten Hits bringt er selber heraus, mittlerweile bringt die Scheibe um die 200 Dollar bei eBay. Die zweite Single stand der ersten in nichts nach und 2012 Jahr erschien die LP 'Time's All Gone' auf Innovative Leisure einem kleinen aber sehr feinen Label in los Angeles.

Mit seinem auf des wesentliche reduzierten Stil bricht er Rock'n'Roll, Rhythm & Blues und Soul gleichermassen herunter auf das was zählt: unbändige Energie und eine gewisse Roughness ohne übermässig laut, schnell oder schmutzig sein zu müssen. Bläsersatz, Keys, Backgroundsängerinnen und ein begnadeter Drummer ergänzen seine rasierkingenscharfen Gitarrenrudimente zu einem Strudel der dahingleitet bis er sich sich aufbäumt, stoppt um mit aller Wucht über den Ohren einzubrechen. Der sich unter seiner Stimme windet und schiebt, zerrt und zappelt bis er plötzlich kurz ausbrechen darf um wieder eingefangen zu werden von der Tightness der Band und der perfekten Spannungskurve.

Jeder Song fährt durchs Mark in die Beine, irgendwo zwischen der offensichtlichen Simplizität und ihrer genial-vertrackten Planung öffnet sich der Zwang zu Tanzen und der Zwang zur Bewunderung für dieses junge Kerlchen. Die GQ New York feiert ihn als Stylewunder - obwohl er in seinem Strick-Cardigan und den Bundfaltenhosen eher aussieht wie ein wohlerzogene Pennäler als der König des Rebel Style (woebi ja irgendwie schon lange klar ist, das Tatoos und Nietengürtel schon lange nicht mehr der Rebel Style sind).

Musikalisch wie stilistisch ist Nick Waterhouse ein Volltreffer. Alte Werte, frisch serviert ohne oller Plastik-Retro-Abklatsch oder verkrampfte Kopie vom ohnehin viel besseren Original zu sein. Rhythm & Blues wie er heute klingen kann. Frisch, Deep und heiss!

Kurzum: das wird die Show des Jahres für Hipster, Rocker, Mods, Soulcats und Enthusiasten aller Alterstufen und ausserdem geeignet für jeden der mal ein kleines musikalisches Abenteuer erleben will. Im Anschluss gibts noch ne dufte Rhythm & Blues, Soul und Rock'n'Roll Party zum Tanzen und Trinken. Wir sehen uns in der ersten Reihe - oder auf dem Dancefloor!

Verlosung

fudder verlost dreimal zwei Tickets für Nick Waterhouse in Schmitz Katze am Mittwoch, 29. Mai 2013. Wer gewinnen möchte, schickt eine E-Mail mit seinem Namen, seiner Adresse und dem Betreff  "Nick Waterhouse" an gewinnen@fudder.de. Einsendeschluss ist Freitag, 1. März 2013, 12 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Nick Waterhouse - "Some Place" (Official Music Video)

  Quelle: YouTube


Nick Waterhouse - Full Performance (Live on KEXP)



Quelle: YouTube


Mehr dazu:

Was: Nick Waterhouse
Wann: Mittwoch, 29. Mai 2013,
Wo: Schmitz Katze
Tickets: 15,70 Euro (zuzüglich Vorverkaufsgebühr) [Bild: Promo]