Verlosung: 4D-Filmpremiere "Being Bruno Banani" im Europa-Park

Anna Germek

Bruno Banani – der erste und einzige tongaische Rennrodler, der es innerhalb kürzester Zeit zu den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi schaffte. Mit Namensänderung Werberichtlinien umgehen – leicht gemacht.

Der Südseestaat Tonga wollte unbedingt an den Olympischen Winterspielen teilnehmen. Um dies zu realisieren und einen Sponsor zu gewinnen, benannte man den jungen tongaischen Studenten Fuahea Semi kurzerhand in Bruno Banani um. Anfangs wurde er belächelt, dann trainierte er einige Monate hart – und entpuppte sich als Naturtalent.


Verlosung

Fudder verlost für Mitglieder im "Club der Freunde" fünf Mal je zwei Tickets für die Filmpremiere von "Being Bruno Banani" am 9. September im Europa-Park Rust. Wer gewinnen möchte, schickt eine E-Mail mit dem Betreff "Bruno Banani" und seinem Namen an gewinnen@fudder.de. Einsendeschluss ist Montag, 29. August 2016, 9 Uhr. Teilnahme ab 18 Jahren, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden am selben Tag per E-Mail benachrichtigt.
  • Was: Filmpremiere "Being Bruno Banani"
  • Wann: Freitag, 9. September 2016, 16 Uhr
  • Wo: Europa-Park, Europa-Park-Str. 2, 77977 Rust