Verborgene Theken: Zum Bunten Onkel am Münsterplatz

Enya Steinbrecher

Badische Kost im Schatten des Münsters: Mit einem regelmäßig wechselnden Angebot an Speisen und hausgemachte Kuchen und Torten überzeugt das Café und Restaurant "Zum Bunten Onkel" – und liegt dabei direkt am Münsterplatz.

Das Ambiente

Gemütlich aber modern ist das Café und Restaurant eingerichtet. Die Rahmen der Bilder an den Wänden sind mit bunten Neonleuchten verziert, die Sessel sind aus Leder und aus einer großen Lampe an der Decke strömt gleichmäßiges, angenehmes Licht durch den Raum. Dass in den Räumlichkeiten früher ein Modeladen gewesen ist, kann man sich kaum noch vorstellen.


Der Betreiber

Neben dem Café "Zum Bunten Onkel" betreibt Jochen Schmitt noch die Sonderbar und das Cheers. Zehn Jahre lang war er außerdem Betreiber des Fruchtgummiladens in der Münsterstraße, bis dort der Pachtvertrag auslief. "Daher habe ich das hier gepachtet", sagt Jochen Schmitt mit Blick durchs Restaurant.

Der Name

"Der Neffe meiner Frau hat zwei Onkel und meinen Namen konnte er sich nie merken", sagt Jochen Schmitt. Da er einige bunte Tattoos trägt, wurde er von seinem Neffen schließlich "der bunte Onkel" genannt. Dies wurde dann die Inspiration für den Namen des Etablissements am Münsterplatz.

Die Karte

Auf der Karte stehen verschiedene Biere vom Fass oder aus der Flasche, sowie mehrere Weine, die es sowohl offen als auch aus der Flasche gibt. Auch Cocktails, Longdrinks und Spirituosen finden sich im "Zum Bunten Onkel". Eine Auswahl an verschiedenen Whiskeys gibt es ebenfalls und natürlich auch Alkoholfreies: Säfte, Softdrinks sowie Kaffee und Tee, die fair gehandelt und biozertifiziert sind. In der Auslage finden sich verschiedene Kuchen und Torten und es gibt eine Speisekarte, die alle sechs bis acht Wochen wechselt. Aktuell stehen auf dieser beispielsweise Gnocchi und Wurstsalat.

Die Gäste

Aktuell beschränken sich die Gäste hauptsächlich auf Touristen. "Wir sind noch etwas unbekannt", sagt Betreiber Jochen Schmitt, "aber wir freuen uns natürlich auch darüber, wenn der Freiburger mal hereinschaut." Durch die Lage am Münsterplatz würden in erster Linie Touristen auf das Restaurant und Café aufmerksam. Dabei ist dieses für alle Altersklassen passend eingerichtet: Im oberen Stockwerk gibt es sogar eine Spielecke für kleinere Kinder, die von überall gut einsehbar ist.

Das Besondere

Vor allem das Angebot an hausgemachten Torten und Kuchen sei besonders, erklärt Jochen Schmitt. Außerdem habe das Café eine beliebte badische Küche, deren Angebot regelmäßig wechselt. Alle sechs bis acht Wochen können Gäste hier neue Gerichte entdecken. "Traditionelle, badische Kost trifft moderne Küche", zitiert Jochen Schmitt eine der Internetrezensionen. "Das passt sehr gut."

Öffnungszeiten

Das Café hat jeden Tag von 10 bis 22 Uhr geöffnet – am Samstag öffnet es schon eine Stunde früher. Ab 9 Uhr können die Gäste samstags im "Zum Bunten Onkel" einkehren.

Adresse

Münsterplatz 12, 79098 Freiburg im Breisgau

Mehr zum Thema: