Verborgene Theken: The Holy Taco Shack

Carolin Buchheim & Manuel Lorenz

Freiburg hat einen Food Truck. Anika Mundinger-de Forest und ihr Ehemann Geoff wollen in ihrem "Holy Taco Shack" authentisches mexikanisch Essen anbieten. Ortstermin auf dem Markt im Rieselfeld mit Tacos, Burritos und Quesadillas:



Das Besondere

Ein Mittwochmittag im Januar, Wochenmarkt im Rieselfeld auf dem Maria-von-Rudloff-Platz. Vor einem swimmingpoolfarbenen Imbisswagen steht eine überraschend lange Menschenlange. In der Schlange stehen neben Austauschstudenten aus den Vereinigten Staaten auch Schüler der Schulen aus der Umgebung und Leute aus der Nachbarschaft. Ganz vorne an der Bedientheke stehen zwei Frauen und eine Mann. "OMG, I can't believe you're making the real thing!", sagt eine der jungen Frauen im amerikanischen Englisch zum Mann hinter der Theke. "It's been ages since I had a Burrito."

Seit Mai betreiben Anika Mundiger-de Forest und ihr Mann Geoff ihren "Holy Taco Shack", seit Oktober stehen sie mit ihrem Wagen zwei Mal pro Woche auf dem Markt im Rieselfeld. "Eigentlich wollten wir auf den Stühlinger Markt, weil da auch unsere Zielgruppe ist", sagt die 29-Jährige, doch dort war kein Platz mehr für ihren Wagen. Umso mehr freut es sie, dass mittlerweile schon Leute aus der ganzen Stadt auf den Rieselfeldmarkt zum Essen kommen. "Wir fühlen uns hier auf dem Markt sehr wohl. Man merkt, dass hier etwas aufgebaut werden soll", sagt sie.

Anika und Geoff wollen mehr, als nur leckeres Essen verkaufen. Die beiden wollen Street-Food-Kultur nach Deutschland bringen. "Die Idee von Street Food ist eigentlich, dass man sich irgendwo mit seinem Wagen an die Straße stellt", sagt Anika. "In anderen Ländern geht das, hier in Deutschland macht die Bürokratie aber leider nicht mit."

Die Idee für einen Taco Truck haben die 29-Jährige und ihr Mann aus London in den Breisgau mitgebracht. In der englischen Hauptstadt hat die gebürtige Emmendingerin Anika den Street Food Markt Sunday Upmarket in Ost-London betrieben. "Da habe ich hautnah miterlebt, wie die Street-Food-Szene sich entwickelt hat. Der Markt hat viele junge Händler gehabt, und es kamen immer mehr Leute, die kreatives Essen auf Restaurant-Niveau anbieten wollten."



Nach einem Zwischenstop in Berlin zogen Geoff und Anika nach Freiburg. "Da dachten wir, wir sollte es endlich selbst wagen", sagt Anika. Den Imbissanhänger für ihr Taco Shack kauften sie auf eBay und holten ihn aus dem Raum Köln nach Freiburg. 

"Uns war schnell klar, dass wir authentisch Mexikanisch kochen wollten", sagt Anika. "In Freiburg kriegt man zwar Tex-Mex, aber kein richtig mexikanisches Essen. Wir nehmen das alles sehr ernst, es ist kein Hobby, sondern unsere absolute Leidenschaft."

Im vergangenen Mai waren Geoff und Anika zum ersten Mal mit ihrem liebevoll dekorierte Wagen im Taco-, Burrito- und Quesadilla-Einsatz, im vergangenen Sommer auch auf einigen Festivals, wie dem Holi Open Air. Das soll auch in diesem Jahr wieder so sein. "Außerdem kann man uns auch für Hochzeiten und Firmenfeiern mieten", sagt Anika. Das Ziel der beiden ist aber klar: ein dritter und vierter Standtag pro Woche auf einem der anderen Freiburger Märkte. Und langfristig wollen sie am liebsten einen richtigen Street Food Markt in Freiburg aufbauen. In Anbetracht der Tatsache, dass sich in den vergangenen zwei Jahren schon eine handvoll motivierter Leute mit Läden wie dem Hummus Corner, dem Velo Crêpe und Freundsaft in Freiburg selbstständig gemacht haben scheint das nicht als zu hoch gegriffen.



Auf der Speisekarte

Der gelernte Koch Geoff stammt aus Philadelphia, hat aber lange in San Francisco gelebt, wo es gute mexikanische Küche an jeder Straßenecke gibt. "Ich habe schon alles gekocht", sagt der 43-Jährige breit grinsend und zählt so ziemlich alle internationalen Küchen auf, die es gibt. Jetzt kocht er mexikanisch, und zwar ausschließlich mit frischen Zutaten. "In unserem Essen sind keine Aromastoffe und keine Konservierungsstoffe drin", sagt Anika.

Drei Gerichte gibt's am Holy Taco Shack - Tacos, Burritos und Quesadillas, jeweils mit Schwein, Hühnchen oder vegetarisch und nach Wunsch mit einer von drei Saucen. Serviert werden die Gerichte nach Wunsch mit Guacamole für einen Euro Extra und einigen Nachos.



Eins gilt für alles, was der Holy Taco Shack anbietet: Das Essen steckt randvoll mit frischen, differenzierten Aromen. Schuld daran ist das frisch-würzige Pico de Gallo, eine frische Salsa aus Tomaten, Zwiebeln und Koriander.

Die drei kleinen Soft Tacos (4 Euro, oben mit milder Tomatillosauce) sind mit Hühnchenfleisch gefüllt, dekorativ angerichtet und machen ordentlich satt. Die üppigen Quesadillas (5 Euro) in der Veggie-Variante sind mit einer angenehm scharfen Chili-Sauce und perfekt geschmolzenen Käse gefüllt - ein perfekt wärmendes Essen an diesem kalten Januarmittag.

In den Burritos (5 Euro) stecken neben Pico de Gallo leckere schwarze Bohnen, Reis und Fleisch. Die Schärfegrade der angebotenen Saucen ist hervorragend und sowohl für Schärfe-Verschmäher als auch für Scoville-Profis geeignet.



Einige ihrer Zutaten - wie zum Beispiel Tomatillos und das Maismehl für die selbsthergestellten Tortillas - beziehen Anika und Geoff direkt aus Mexiko. Im kommenden Sommer wollen sie Tomatillos und Chilli selbst anbauen - im Kaiserstuhl.

Zu trinken gibt es Softdrinks aus dem Hause Coca-Cola zu 1,50 Euro die Flasche. Alkohol gibt's keinen.

Ambiente

Ins Rieselfeld fahren, um dort in der Kälte draußen Mittag zu essen? Das lohnt sich echt. Das Essen am Holy Taco Shack ist phänomenal gut, die Atmosphäre nachbarschaftlich freundlich. Die fudder-Prognose: Im Sommer wird das ein absoluter Hotspot.



The Holy Taco Shack


Wochenmarkt Rieselfeld

Mittwochs 11 bis 19 Uhr
Samstags 8 bis 14 Uhr



3. bis 5. März 2014
Freiburger Straßenfasnacht
Stand vor der Kaiser-Joseph-Straße 181, Schuh Klaus
jeweils 9 bis 20 Uhr  

Kontakt

Anika Mundinger–de Forest & Geoff de Forest
Am Kirchengraben 19
79346 Endingen-Koenigschaffhausen
hello@theholytacoshack.com
0176.32970414

Mehr dazu:

   

Fotogalerie: Manuel Lorenz

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.