Verborgene Theken: Die Meisterbäckerei Weber in Herdern

Ariane Gleichauf

In der Meisterbäckerei Weber gibt es Brot, süße Stücke und belegte Brötchen. Es gibt dort aber auch 16 Eissorten, 20 verschiedene Torten, Bruchschokolade, Obstbecher und Salate. Das Highlight: der Marmorkuchen. Wo genau die Bäckerei ist:



Ambiente

Alles grünt und blüht, Kinder rennen durch die Straße, einige Leute sitzen draußen und genießen den sonnigen Tag: In dieser entspannten Atmosphäre steht die Meisterbäckerei Weber in der Richard Wagner Straße - mit grüner Fassade und einladenden Sitzmöglichkeiten, drinnen sowie draußen. Das Innere des Ladens ist modern aber schlicht eingerichtet. Eine rote Ledercouch und etwa sechs Tische bieten genug Platz für spontane Gäste. Durch die großen Fenster wirkt die Bäckerei sehr hell und freundlich. Es gibt zwei Theken: Auf der einen Seite werden Brot und Brötchen, auf der anderen Seite Eis und Torten verkauft.



Der Inhaber

Hinter der Theke steht Tobias Weber, der Gründer der Meisterbäckerei. Der 34-Jährige hatte davor schon ein Café, entschied sich 2013 aber noch dazu, seine eigene Bäckerei aufzumachen. Er wird von einem Bäckermeister, drei Gesellen und einem Lehrling in der Backstube, die direkt hinter der Theke liegt, unterstützt. Er selbst wechselt zwischen zwei Filialen.

Das Besondere

Die eigene Herstellung und Rezeptur wird in der Meisterbäckerei hoch angesehen. Backmischungen verwende man nicht, sagt Tobias Weber. Nur durch die breite Aufstellung aller Dienstleistungen, wie das Café, die große Auswahl und die individuellen Rezepte, schaffe er es konkurrenzfähig zu bleiben. Die „Fans“ der Meisterbäckerei schätzen die eher konservative Art und den Versuch, für wirklich jeden etwas anzubieten.

Der Name "Meisterbäckerei" kommt von einer Firma aus Norddeutschland. Im Süden ist er noch nicht so bekannt und soll sich so von anderen Namen abheben und etwas Besonderes sein, sagt Tobias Weber. Außerdem sei es ja ein Meisterbetrieb mit gelernten Kräften. Ab Mai kommt im Sortiment der Meisterbäckerei "Bio" dazu. „Eigentlich halte ich nicht viel von Bio“, gesteht Tobias Weber. Er legt größeren Wert darauf, dass seine Produkte regionalbezogen sind. Damit will er, so gut es geht, traditionell bleiben.

Am beliebtesten ist der Mamorkuchen. Das Rezept gibt Tobias Weber natürlich nicht preis, man kann aber für 90 Cent 100 Gramm vom Verkaufsschlager probieren. Das Eis wird im hauseigenen Eislabor hergestellt und ist nur im Sommer erhältlich. „Malaga ist mein Lieblingseis“, sagt der Bäcker.



Speisen

Die Meisterbäckerei Weber bietet verschiedene Brote, Brötchen, Croissants und süße Stückchen. Es gibt 16 verschiedene Eissorten - darunter Créme Brulée-, Mohn- und Cookiegeschmack -, Bruchschokolade mit Johannisbeeren, Schwarzwälderkirschtorte, Käsekuchen und verschiedene Salate. Außerdem bietet die Bäckerei ein süßes, herzhaftes, französisches oder vitales Frühstück an. Zu trinken gibt es neben Cappuccino, Latte Macchiatto & Co. auch "fritz"-Getränke oder "Orangina". Ein Stück Torte kostet im Schnitt 2,50 Euro, eine Kugel Eis 90 Cent.



Mehr dazu:

 

Adresse:

Meisterbäckerei Weber
Richard Wagner Str. 33
79104 Freiburg

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag 7.30 bis 20 Uhr
Foto-Galerie: Tanja Hofmann

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.