Verborgene Theken: Das Spacca Napoli in den Westarkaden

Maleen Thiele

Das Spacca Napoli in den Westarkaden wurde nach der Straße Spacca Napoli in Neapel benannt. Der Koch Enzo Pragliola ist gebürtiger Neapolitaner und serviert original neapolitanische Pizza nach eigener Geheimrezeptur.

Das Ambiente

Das Lokal befindet sich mitten in den Westarkaden direkt neben dem Einkaufszentrum. Es liegt in der Fußgängerzone der Breisacher Straße. Somit kann man bei gutem Wetter perfekt draußen sitzen und die Gerichte bei Sonnenschein und ohne Autolärm genießen. Der Innenraum ist zwar übersichtlich, aber gemütlich und mit Liebe zum Detail eingerichtet. Neben der typisch-italienischen Vespa, die halb aus der Wand ragt, zeigt ein großes Gemälde die Straße Spacca Napoli in Neapel. Durch die Einrichtung, gepaart mit den neapolitanischen Gerichten, erlebt man im Spacca Napoli eine kleine Reise ins Herzen Italiens, bei der man mit neapolitanischen Flair den Alltagsstress für kurze Zeit vergessen kann.

Der Betreiber

Inhaber des Spacca Napoli ist der gelernte Koch und Pizzabäcker Enzo Pragliola, der einigen eventuell schon durch seine Pizzeria Puccinella in der Habsburgerstraße ein Begriff ist. Neben ihm gibt es noch einen stillen Teilhaber, der jedoch in den eigentlichen Restaurantbetrieb nicht eingreift, sodass Pragliola freie Hand hat - sowohl in der Küche als auch im Lokalbetrieb. Pragliola lernte das Handwerk in seiner Heimatstadt Neapel und ist seit über 25 Jahren in der Gastronomie tätig. In seinem Lokal ist es ihm wichtig, die typisch neapolitanische Küche nach Freiburg zu bringen.

Name und Konzept

Das Spacca Napoli eröffnete am 12. Januar diesen Jahres. Das Konzept war für Pragliola von Anfang an klar: Er wolle ein Stück seiner Heimat nach Freiburg bringen. So bietet er in seinem Lokal neapolitanische Spezialitäten an - unter anderem Pizza nach neapolitanischer Backweise. Wissenswertes: Im Dezember 2017 erklärte die UNESCO die neapolitanische Pizza, die nur aus festgelegten Zutaten hergestellt werden darf, zum Weltkulturerbe.

Die Liebe zu seiner Heimat Neapel hat Pragliola auch in den Namen des Lokals einfließen lassen. Die Spacca Napoli ist die älteste und längste Straße in Neapel, die die Stadt in zwei Teile teilt. Die Breisacherstraße vor der Türe habe ihn direkt an die Spacca Napoli erinnert, da auch sie die Westarkaden teile.

Auf der Speisekarte

Die Speisekarte des Spacca Napoli wirkt auf den ersten Blick etwas überschaubar. Im Gegensatz zu anderen Lokalen, bei denen einem manchmal das Gefühl beschleicht, man habe ein Buch in der Hand und keine Speisekarte, hat das Spacca Napoli eine relativ übersichtliche Auswahl an dauerhaften Gerichten. Dafür bietet das Lokal täglich wechselnde Tagesessen und Mittagstische an.

Die kleine Speisekarte macht zudem die frische und hausgemachte Ware möglich. Denn nach Fertigmischungen und Dosengerichten sucht man im Spacca Napoli zum Glück vergeblich. Den Inhabern sind nicht nur qualitativ hochwertige Lebensmittel wichtig, sondern auch, dass diese frisch von regionalen Erzeugern angeliefert werden. Zudem achte man auf eine saisonale Speisekarte, da die Gerichte erst dadurch ihren vollen Geschmack entfalten könnten.

Pragliolas Herkunft spiegelt sich in den Gerichten wider. So kann sich der Gast auf typisch italienische Spezialitäten freuen, wie leckere Pasta aus italienischem Pastateig oder original neapolitanische Pizza nach Geheimrezeptur des Kochs. Preislich ist im Spacca Napoli für jeden Geldbeutel etwas dabei. Da es den Inhabern wichtig ist, dass die Speisen nicht zu teuer werden, bietet das Lokal Gerichte schon ab einem Durchschnittspreis von 7 bis 8 Euro an. Doch auch diejenigen, die Lust auf außergewöhnliche Spezialitäten haben, werden fündig.

Das Besondere

Das Besondere im Spacca Napoli ist unbestritten das Essen. Die guten Kritiken, die im Internet zu finden sind, können nur bestätigt werden. Die original neapolitanische Pizza nach Geheimrezeptur des Koches schmeckt um einiges besser als die meisten Pizzen so einiger Freiburger "Pseudo-Italiener". Doch auch bei den anderen Gerichten sind Qualität und Frische sofort zu schmecken. Auch sind die Speisen auf dem Teller kunstvoll angerichtet - ganz nach dem Motto: Das Auge isst mit.

Besonders toll ist, dass man durch die Fensterfront zwischen Küche und Essbereich, Pragliola bei der Arbeit quasi über die Schulter schauen kann. So kann man nicht nur den Küchenbetrieb eines Restaurants beobachten, welcher einem zumeist verborgen bleibt. Man kann sich zudem selbst von den hohen Hygienestandards des Spacca Napoli überzeugen.

Adresse

Spacca Napoli

Breisacherstraße 149

Google Maps:



Öffnungszeiten

Montag bis Samstag, 8 bis 22 Uhr

Sonntag, 17 bis 22 Uhr