Verborgene Theken: Das Eiscafé Venezia am Güterbahnhof

Anna Germek

Italienisches Eis, deutscher Apfelstrudel und französische Crêpes im Winter – diese Eisdiele hat alles, was das Dessert-Herz begehrt. Entspannt Kaffee trinken mit italienischem Personal und Flair. Alles am Rande von Brühl.

Ambiente

Von der kleinen Terrasse der Eisdiele kommt man in einen offenen, hellen Raum mit dunklen Tischen, lila Sitzbänken und schwarzweißen Bildern von Venedig. Das Eiscafé Venezia am Güterbahnhof liegt nicht in der Innenstadt, sondern in Brühl.


Das Besondere

Der Name der Eisdiele ist nichts Besonderes. Dafür aber das warmherzige Personal. Inhaberin Alessandra Tezzon freut sich über jeden Gast in ihrer Eisdiele. Sie lebe schon seit neun Jahren in Freiburg. Knapp zwei Wochen hingegen ist das eigene Eiscafé nun erst geöffnet. Wie der Start läuft? "Am Wochenende und bei gutem Wetter ist hier etwas los."

Essen und Trinken

Neben Tiramisù, Apfelstrudel und Käsekuchen hat das Café auch traditionell italienisches Eis. Auf den hippen Vegan-Zug springen sie nicht auf – hier gibt es Milcheis.

Aber dafür besonders cremiges: Ob Raffaelo, dunkle Schokolade mit weißer-Schokolade-Topping oder Joghurt-Maracuja – Eismacher Ruggero stelle es jeden Tag frisch her. Die Eissorten wechseln immer wieder.

Wer Kaffeespezialitäten oder auch einen Aperol Spritz suche, werde hier fündig. Eine süße Kleinigkeit zum Kaffee statt ganzem Kuchenstück? Das Mini-Tiramisú für 1 Euro schmeckt und hat eine angenehme Größe. Im Winter soll es auch Crêpes geben.
  • Was: Eiscafé Venezia Am Güterbahnhof
  • Wo: Güterhallenstraße 4
  • Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-22 Uhr, ab Herbst bis etwa 20 Uhr