Verborgene Theken: Café Satz

Maren Windfelder

Ein Café, das mit recycelten Gegenständen eingerichtet ist, die man kaufen kann? Typisch Freiburg, irgendwie. Das 'Café Satz' im Freiburger Stühlinger ist Café, Antiquariat und Buchhandlung in einem:



Das Besondere


Volker Höhlein isst sehr gerne Kuchen und trinkt leidenschaftlich gerne Kaffee. Außerdem hat er eine Affinität für die Ukraine und hilft den Menschen dort, ein besseres Leben aufzubauen. Seit 2012 leitet er das sozial-diakonische Ladenprojekt S'Einlädele im Stühlinger. Mit dem 'Café Satz' will er nun seine beiden Leidenschaften verbinden. „Ich finde das eine sehr schöne Arbeit: Hier in Deutschland einen Ort wie das Café Satz zu haben und damit Geld zu verdienen, dass wir dann für Projekte in der Ukraine verwenden können, um den Leuten dort zu einem normalen Leben zu verhelfen“, sagt Höhlein. Er betreibt das Café jedoch nicht alleine, sondern ist auf die Hilfe von über vierzig ehrenamtlichen Mitarbeitern angewiesen: Diese helfen ihm in der Küche, beim Bedienen und unterstützen ihn bei organisatorischen Dingen.



Der Name 'Café Satz' steht allerdings nicht für den Rest, der in der Kaffeetasse übrigbleibt, sondern setzt sich aus 'Café' und 'Satz' zusammen, also dem Satz in einem Buch. Denn: Das Café Satz ist gleichzeitig auch ein Antiquariat und eine kleine Buchhandlung. Fast alles, was im Café herumsteht, kann man kaufen. Von den Lampen an der Decke über den Esstisch bis hin zur Kaffeetasse - alle Gegenstände sind irgendwann einmal gespendet worden und können jetzt wieder erworben werden. Der Erlös kommt Höhleins Hilfsprojekten in der Ukraine zugute.

Für viele seiner Kunden sei das Café Satz „ein emotionaler Umschlagplatz“, so Höhlein.  Die Leute würden dem S'Einlädele Dinge spenden, die ihnen am Herzen liegen, die sie aber dennoch loswerden wollten, wie zum Beispiel das Hochzeitsgeschenk vom Ex-Mann oder das geerbte Geschirr eines verstorbenen Verwandten. Die schönsten zehn Prozent der gespendeten Gegestände sucht sich Höhlein dann heraus und stellt sie zum Verkauf in sein Café. Doch nicht nur die Einrichtungsobjekte sind verkäuflich.

Ambiente


Das Café befindet sich hinterm Hauptbahnhof direkt gegenüber vom S'Einlädele in der Guntramstraße 57. Wer es betritt, dem fällt sofort auf, dass Höhlein es mit viel Liebe zum Detail eingerichtet hat. Auf der Kommode stehen Osterglocken, Geschirr und Kerzen. Die Fensterläden hat er mit kleinen Engeln und Lampen sowie Teekannen geschmückt.



Der Essensbereich ist räumlich von dem kleinen Leseraum getrennt. Das Lesezimmer ist hell gestaltet; ein Sessel lädt dazu ein, es sich mit einem Buch gemütllich zu machen - wie daheim im Wohnzimmer. Die Einrichtung im Café Satz wird allerdings nicht immer so bleiben, schließlich stehen die Gegenstände zum Verkauf da. Trotzdem gibt es ein paar Bausteine, die bleiben. So wie zum Beispiel die Farben an der Wand - blau und gelb -, entsprechend den Nationalfarben der Ukraine. „Die Atmosphäre soll so gemütlich sein wie Zuhause. Da wir auch einen christlichen Hintergrund haben, soll das Café auch ein Hinweis auf ein größeres Zuhause sein“, sagt Höhlein.

Höhlein hat sich bewusst für die Öffnungszeiten von 13 Uhr bis 18:30 Uhr entschieden. Er bietet keinen Mittagstisch an; im Café Satz gibt es nur Kaffee, Kaltgetränke und Kuchen. Abends sowie am Wochenende kann man die Räumlichkeiten für Vorträge, Konzerte oder Kurse mieten. So wurde dort bereits ein Burnout-Vortrag gehalten, und demnächst soll dort auch ein Partnerschaftskurs stattfinden.



Auf der Speisekarte


Das Café Satz bietet die „best of“-Kuchen von über 40 ehrenamtlichen Helfern an. Jeder bringt dem Café den Kuchen, den er am besten backen kann. Die Kuchen tragen allesamt Namen, die an ihren Bäcker erinnern, so wie 'Heidesuses Schneeballkuchen' oder 'Volkers Käsekuchen'. Jeden Tag gibt es eine andere Auswahl an Kuchen, da sich die ehrenamtlichen Helfer stets mit dem Kuchen backen abwechseln. Am beliebtesten ist momentan der Kuchen vom Chef selbst: Volkers Käsekuchen (für 2,20 Euro). 2,80 Euro zahlt man für eine saftige Sahnetorte. Auch einen veganen Kuchen gibt es fast täglich.



Trinken kann man außer fair gehandelten Kaffee (1,90 Euro) und Espresso (1,60 Euro) diverse Saftschorlen, Limonaden und Tees. Der absolute Renner bei den Gästen ist momentan der Masala Chai Tee (2 Euro) und die Gschbusi-Limonade (2,50 Euro) - eine Mischung aus Schlehe-Hagebutte, Zitrone-Minze und Chassis-Himbeere. Alkoholische Getränke gibt's im Café Satz keinen.

 
Adresse


Café Satz
Guntramstraße 57
79106 Freiburg
0761.15615760

 
Öffnungszeiten


Montag bis Freitag
13 Uhr bis 18:30 Uhr

Mehr dazu:


Fotogalerie: Maren Windfelder

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.