Unterbodenpflege

Lorenz Bockisch

Schon gewusst, wie früher die Qualität frisch gebrauten Bieres getestet wurde? Neben dem noch heute beliebten Verkosten wurden vor dem Zeitalter der chemischen Analysen drei Jünglinge in Lederhosen benutzt. Die setzte man auf eine Holzbank, auf die die erste Maß des frischen Gerstensaftes gegossen wurde. Während die Burschen essen und trinken durften, zog das Bier in die Hosen ein und trocknete ab. Nach ungefähr zwei Stunden mussten alle drei gleichzeitig aufstehen: Wenn der Braumeister nicht am Malz gespart hatte, blieb die Bank wegen des klebrigen Malzzuckers an den Hosenboden haften und wurde angehoben. Der Sud war gelungen und das frisch Gebraute durfte ausgeschenkt werden.