Unser Star für Oslo: Kandidat(in) aus Freiburg im Rennen

Carolin Buchheim

Heute Abend beginnt Stefan Raab die Suche nach dem "Star für Oslo", der Deutschland in diesem Jahr beim Eurovision Song Contest vertreten soll. Und: ein(e) Kandidat(in) kommt aus Freiburg.

 

  • 2005, SSDSGPS
    Max Mutzke aus Waldshut-Tiengen gewinnt Stefan Raabs Eurovision-Show und vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest in Istanbul und belegt dort den achten Platz.

  • 2006, Popstars
    Bahar Kizil aus Freiburg wird Teil der Mädchenband 'Monrose'.

  • 2007, Deutschland sucht den Superstar
    Allan Garnelis aus Kollnau kommt in die Auswahl der letzten 40 und danach - dank einer fudder-Story - auf die Titelseite der Bild.

  • 2008, Popstars
    Antonella Trapaniaus Haltingen wird Teil der Mädchenband 'Queensberry'.

  • 2009, Deutschland sucht den Superstar
    Dominik Büchele aus Kappel-Grafenhausen schlägt sich mit James Blunt-Songs bis ins Viertelfinale.

  • 2010, Unser Star für Oslo
    ?
Kein Zweifel: Der Track-Record von Casting-Show-Kandidaten aus Südbaden kann sich sehen lassen. Auch heute Abend wird wieder ein(e) Kandidat(in) aus Freiburg ins Rennen geht, um - im Idealfall - Deutschland beim Eurovision Song Contest zu vertreten. Schön, dass das bei Stefan Rabb passiert. Denn wenn der zum Casting bittet, geht es ja "tatsächlich um Musik", wie Stefan Niggemeier in der FAS notierte.

Um wen es sich genau handelt wollte ProSieben vor dem Start der Sendung - wie bei solchen Sendungen üblich - nicht verraten. "Wir können allerdings bestätigen, dass ein Kandidat aus Freiburg kommt", sagte Michael Obermeier von der ProSieben Presseabteilung.

Gerüchten zufolge handelt es sich um eine(n) 21 Jahre alte(n) Studierende(n) der Jazz und Rock Schulen Freiburg, der/die das Studium in diesem Jahr dort abschließen wird.

"Unser Star für Oslo" soll im Verlauf von 8 Sendungen gekürt werden. An den ersten beiden Sendungen nehmen jeweils zehn Kandidaten teil, von denen jeweils 5 weiterkommen. Diese zehn Kandidaten bestreiten die darauffolgenden sechs Sendungen. Wer weiterkommt bestimmt das Publikum per Anruf und SMS.

Wir drücken die Daumen. 

Mehr dazu: