Unnützes Standesamtswissen

David Weigend

Zwölf Fakten aus der Jahrespressekonferenz des Freiburger Standesamts, die man im Gedächtnis behält, obwohl man sie sich nicht zu merken braucht.



01. Das größte Freiburger Neugeborene 2006 war 63 Zentimeter lang.

02. Für den 7.7.07 sind noch neun Trautermine frei.

03. Im Juli 2006 gab es die meisten Eheschließungen des Jahres, nämlich 157. Im Jahr 2006 gab es insgesamt 1212 Trauungen (2004 waren es nur 1174).

04. Im März 2006 wurden 37 geplante Eheschließungen kurzfristig abgesagt (ein Tag vorher oder noch am selben Tag).

05. Ein Paar hat im Freiburger Rathaus im Jahr 2006 zum dritten Mal geheiratet.

06. Die jüngste Braut war 16 Jahre alt, der älteste Bräutigam 87.

07. Die jüngste Mutter war 15 Jahre alt.

08. Es gab 11 gleichgeschlechtliche Trauungen, 7 weibliche und 4 männliche Paare.

09. 2006 beurkundete das Freiburger Standesamt 3958 Geburten. Die Hälfte (52 %) der Mütter kam aus dem Umland in die Stadt.

10. Der größte Altersunterschied zwischen einem Mann und seiner jüngeren Frau betrug 30 Jahre. Es gab allerdings auch einen Vater, der 19 Jahre jünger war als die Mutter seines Kindes.

11. Eine Braut aus Thailand tauschte mit ihrem Gatten keinen Ring, sondern eine Art Freundschaftsschnur.

12. Spitzenreiter in der Kategorie "Bei der Eheschließung beteiligte ausländische Staaten" ist Italien mit 34 Beteiligungen. Danach kommen Rumänien und die Türkei mit jeweils 18 Beteiligungen.