Uni zeigt Freiburger Dokufilm "Starting Up USA"

fudder-Redaktion

Filmemacher aus Freiburg reisten mit Start-Up-Gründern durch die USA. Herausgekommen ist dabei die Doku "Starting Up USA", die bei der fudder-Filmnacht Freiburg-Premiere feierte. Im Audimax wird der Film jetzt nochmal gezeigt.

Im Rahmen der fudder-Filmnacht im Cinemaxx feierte der Film "Starting Up USA" Premiere in Freiburg. Was macht die Start-Up Szene in den USA so einzigartig? In der Doku erkunden fünf junge Unternehmer und Filmemacher aus Freiburg die Gründerszene in den Staaten und gehen dieser Frage nach.


Wer an Startups, Gründen und Entrepreneurship interessiert ist, hat am 26. Oktober nochmal die Chance, den Film auf Kinoleinwand zu sehen. Im Audimax der Uni Freiburg findet ein Kino-Abend mit Bier und Popcorn statt.

Der Eintritt ist frei! Die Anmeldung erfolgt über den folgenden Link: https://yalun.typeform.com/to/ZwvC5K.
Über den Film

Das lexRocket-Team um Florian wagt sich auf das große Startup-Abenteuer in die USA. Sie versuchen zu erörtern, warum es in den USA klappt mit 3 Leuten, 3 Laptops in einer Garage innerhalb von einem Jahr ein Milliardenkonzern zu werden und in Deutschland nicht? Gemeinsam mit dem Hamburger Startup-Gründer Malte von Foodguide geht es in einem Camper von San Francisco über Los Angeles, Las Vegas und Oklahoma bis nach New York. Unterwegs treffen die Jungs, die von einem Kamerateam begleitet werden, auf erfolgreiche Startups, Großunternehmen sowie Investoren. Mit spannenden Insights und Erkenntnissen endet die Reise an der New Yorker Börse - der Traum eines jeden Startups.

  • Was: Kino-Abend im Audimax mit Starting Up USA
  • Wann: Donnerstag, 26. Oktober, 19 Uhr
  • Wo: Audimax, Albert-Ludwigs-Universität
  • Eintritt: frei

Mehr zum Thema: