Und es hat Zoom gemacht (11): Lena und Cornelius

Anna-Lena Zehendner & Marc Schätzle

Die schönsten Geschichten schreibt das Leben. Und die Liebe. In unserer Serie "Und es hat Zoom gemacht..." erzählen Paare, wie sie zueinander gefunden haben. Heute: Lena Fuchs (24, aus Freiburg) und Cornelius Hiller (25, aus Bleibach), seit 14 Jahren ein Paar:



Wie habt Ihr euch kennengelernt?




Cornelius:
In der Richard-Mittermaier-Schule haben wir uns verliebt. Wir sind schon seit 14 Jahren zusammen und wir lieben uns. Lena: Seit der Grundschule kennen wir uns schon.



Was unternehmt Ihr gerne zusammen?


Cornelius:
Manchmal treffen wir uns bei mir oder bei Lena. Sie wohnt nicht weit weg. Wir haben auch schon zusammen gegrillt. Einmal haben wir einen Ausflug gemacht und waren Minigolfspielen und Tretbootfahren.

Lena: Und im Sommer gehen wir zusammen nach Italien in den Urlaub. Beim Minigolfspielen hat Cornelius gewonnen.

Cornelius: Ja, das stimmt.



Was findet Ihr an eurem Partner besonders toll?


Lena:
Cornelius ist echt gut. Wir lachen gerne und unternehmen viel zusammen. Es macht sehr viel Spaß mit ihm. Cornelius: Lena ist die beste Freundin. Sie ist immer so fröhlich und bringt mich oft zum Lachen. Es ist eine fröhliche Liebe.

Was war euer schönstes gemeinsames Erlebnis?


Cornelius:
Oh, da gibt es sehr viele. Wir waren mal zusammen im Kino, in einem original James Bond Film. Das war sehr schön. Lena: An meinem Geburtstag waren wir Bowlen. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Cornelius hat den zweiten Platz gemacht, mein Vater wurde Erster.

Habt Ihr ein gemeinsames Lieblingslied?


Cornelius:
Da musst du Lena fragen.

Lena: Ein gemeinsames Liebeslied haben wir nicht. Ich höre sehr gerne Volksmusik und ich mag auch HipHop. Manchmal hören Cornelius und ich auch zusammen Musik.

Cornelius: Ich höre gerne stille Musik.



Mehr dazu: