Freiburg-Weingarten

Unbekannter wirft Plasterstein auf Straßenbahn und verletzt Mann am Kopf

BZ-Redaktion

Am vergangenen Samstag warf ein Unbekannter laut Polizei an der Haltestelle "Am Lindenwäldele" einen Pflasterstein durch die Seitenscheibe einer Straßenbahn. Ein Mann wurde am Kopf verletzt.

Erst am Dienstag meldete die Polizei, dass bereits in der Nacht zum vergangenen Samstag, 13. Mai, gegen 0.45 Uhr ein unbekannter Täter einen Pflasterstein auf eine Straßenbahn der Linie 3 an der Haltestelle "Am Lindenwäldele" geworfen habe. Der Stein habe dabei die Seitenscheibe der Bahn, die gerade in Richtung Innenstadt unterwegs war, durchschlagen.


Ein 22-jähriger Mann wurde dabei laut Polizei verletzt. Eine Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter sei negativ verlaufen.

In der Vergangenheit kam es an der Haltestelle "Am Lindenwäldele" im Freiburger Stadtteil Weingarten immer wieder zu Zwischenfällen. So blendete ein Unbekannter im April eine Straßenbahn und ein Auto mit einem Laser, im Oktober 2017 warf ein ebenfalls unbekannter Täter eine Flasche auf eine Straßenbahn – hier ging ebenfalls eine Scheibe zu Bruch – und im November 2014 wurde gar eine Frau von ihrem Ex-Freund an der Haltestelle niedergestochen.
Der Polizeiposten Freiburg-Haslach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter Tel: 0761-8824421.