Zeugenaufruf

Unbekannter greift in der Silvesternacht auf der Bertoldstraße zwei Männer an

BZ-Redaktion

Eine gebrochene Nase trug ein 23-Jähriger davon, der in der Silvesternacht von einem Unbekannten nach dem Besuch einer Diskothek angegriffen wurde. Die Polizei sucht Zeugen und die Ersthelfer.

Der 23-Jährige hatte in der Silvesternacht zusammen mit einem 27-Jährigen eine Diskothek in der Karma-Passage an der Bertoldstraße in der Freiburger Innenstadt besucht. Die beiden Männer verließen die Disko kurz nach zwei Uhr und gingen in Richtung Hauptbahnhof. Bereits nach wenigen Metern, so die Aussage der beiden Geschädigten, trafen sie auf einen jungen Mann, der ihnen entgegenkam. Es kam zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf der Unbekannte die beiden Diskobesucher zunächst beleidigte und anschließend körperlich angriff. Dem 23-Jährigen wurde durch einen Faustschlag die Nase gebrochen.


Wie die Polizei mitteilt, sind weder die Identität des Täters, der sich in Begleitung eines weiteren Mannes befunden haben soll, noch diejenigen von drei Ersthelfern (zwei Männer und eine Frau) bislang bekannt.
Der Angreifer wird wie folgt beschrieben:
  • Etwa 25 Jahre alt, 1,90 Meter groß, schmale Statur, möglicherweise mit Drei-Tage-Bart. Er trug eine graue Kapuzenjacke, hatte ein ordentliches Erscheinungsbild und sprach akzentfreies Deutsch. Sein Begleiter war etwa gleichgroß, hatte schwarze Haare und trug vermutlich eine Kapuzenjacke. Beide flüchteten nach der Tat in Richtung Hauptbahnhof.
Die Polizei bittet die Helfer sowie Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat geben können, sich bei der Kriminalpolizei Freiburg unter Telefon 0761/882-5777 zu melden.