Unbekannte stellen lebensgefährliche Biker-Fallen am Rosskopf

Marius Buhl

Aufruhr in der MTB-Szene: Am Dienstag haben Unbekannte Holzkonstruktionen quer über den Borderline-Trail am Rosskopf gebaut. Ein Biker konnte gerade noch stoppen:



Anschlag, LEBENSGEFAHR!!!! Eben lagen beim Nortshore-Sprung in Sektion 5 ein FETTER STAMM MIT SPITZEN NACH OBEN und 2 weitere Stämme unmittelbar nach dem Sprung!!! Das ging gerade nochmal gut, bin aber voll drauf gekesselt. Was ist da los?????!!!!!!

So beschreibt der Freiburger Mountainbiker Daniel Ulrich auf der Facebookseite des Mountainbikevereins Freiburg die gefährlichen Fallen. Unbekannte haben am Dienstagabend mehrere der gefährlichen Holzkonstruktionen erbaut, um damit Biker zu Fall zu bringen. Besonders im Dämmerlicht waren die Fallen schwer zu sehen.

Der MTB-Verein reagierte sofort und warnte bei facebook:

VORSICHT AUF DER BORDERLINE!!! Irgendjemand hat absichtlich Holzkonstruktionen als Fallen für Biker in Sektion 5 aufgebaut. Unbedingt Tempo anpassen und Augen auf!! Hinweise bitte an uns.

Darunter kommentierten zahlreiche Biker. Die meisten zeigten sich erbost ob der lebensgefährlichen Fallen. Ein Biker schickte ein Foto, es zeigt Äste und dünne Stämme, die auf dem Trail ineinander gesteckt wurden.

Weitere Bilder zeigten kurze Stämme, die jemand quer über die Strecke gelegt hatte - direkt hinter einem Sprung. Passiert ist wohl nichts. Die Biker können trotzdem nicht aufatmen. Die Angst fährt nun mit.

UPDATE:

Der Biker Daniel Ulrich hat uns das Geschehen noch einmal geschildert:

Ich bin mit einem Kumpel gestern auf der Borderline unterwegs gewesen und auf einmal tauchten in Sektion 5 auf dem Northshore-Sprung in der Landung erst ein dicker Wurzelstamm und 2 Meter dahinter zwei weitere dicke Stämme auf, die genau auf dem Trail lagen. Der erste Wurzelstamm lag genau in der Landung von dem Sprung und hatte abgebrochene, spitze Äste nach oben. Ich habe die beiden Stämme gerade bei der Anfahrt auf den Sprung registriert, bin zwar langsamer geworden, aber die Flugphase endete trotzdem genau auf dem dicken Wurzelstamm, über den ich gerade so drübergeholpert bin. Zum Glück ist nichts passiert, das war knapp!


Mehr dazu:

[Foto: Markus Dufner]