Umfrage: Wie gefällt dir der fleischlose Mensatag?

Dominik Schmidt

Kichererbsenpolenta, Farfalle mit Rahmlauch und Frühlingssalat stehen heute auf dem Speiseplan der Mensa. Alle Schnitzel- und Bolognese-Fans mussten sich dem vegetarischen Angebot fügen. Der heutige Green Day an allen Freiburger Mensen soll regionales, gesundes Essen fördern und nebenbei auch gut fürs Klima sein. Wir haben uns bei den hungrigen Studenten umgehört.

Ein Ansatz, der häufig übersehen wird: Zwischen Ernährung und Klima gibt es einen Zusammenhang. Wälder werden zur Futtermittelproduktion abgeholzt, Rinderherden produzieren Unmengen an Methangas und Meere werden leer gefischt.


Das Studentenwerk Freiburg wagt nun ein Experiment und bietet einen Tag lang unter dem Motto "gut essen - gut leben" nur vegetarisches Essen an.  Wir haben uns umgehört und den Küchenchef sowie seine Gäste, die Studenten, befragt.



Carsten Höting, Küchenchef der Mensa: "Ich selbst bin kein Vegetarier und bei meinem Wochenendeinkauf steht eigentlich immer Fleisch auf der Liste. Ab und zu verzichte ich aber ganz bewusst darauf. Die Rückmeldungen der Studenten sind positiv und wir sind gespannt, wie das Fazit des Green Days ausfallen wird.

Für mich als Küchenchef ist es eine Umstellung. Die Küche muss auf große Mengen vegetarisches Essen ausgelegt werden und gut vegetarisch zu kochen ist recht aufwändig.



Lena und Maria
, Studenten und Mitarbeiter im Mensa-Bistro: Wir könnten uns vorstellen, jede Woche einen Green Day zu haben. Die Spargelspitzen waren heute klasse und auch die Minzsauce war lecker. Es ist einfach mal schön, nicht nur den billigen Fraß in der Mensa zu haben.



Patrick, VWL: Ich habe nichts gegen vegetarisches Essen. Auf Dauer möchte ich aber die Wahl zwischen Fleisch und Vegetarisch haben. Eines von fünf Gerichten darf da durchaus mit Fleisch sein. Problematisch ist auch, dass gerade vegetarische Sachen in der Mensa oft nicht so gut schmecken.



Martin, Soziologie: Ich fand's richtig lecker. Aus Belgien kenne ich es, dass es einen grünen Donnerstag gibt, an dem vegetarisches Essen angeboten wird. Mir gefällt's.



Johannes, Lehramtsstudent: Die Aktion fand ich ganz gut, habe aber das Fleisch vermisst. Einen regelmäßigen Green Day kann und möchte ich mir nicht vorstellen! Erfahren von der Aktion habe ich auch erst, als ich vergeblich Fleisch auf dem Speiseplan gesucht habe. Hätte das gerne im Vorfeld gewusst.

Green Day: Machst du da mit?

Jetzt fehlt nur noch eure Meinung, liebe fudder-Leser! Fleisch oder Grünes, was ist euch der Klimaschutz wert und wie lange könntet ihr euch im Verzicht üben?

Mehr dazu: