Betzenhausen

Überfall auf Apotheke in Freiburg – Mann droht mit Schusswaffe

BZ-Redaktion

Ein unbekannter Mann hat im Freiburger Stadtteil Betzenhausen eine Apotheke überfallen. Er hat den Apotheker mit einer Schusswaffe bedroht. Nachdem er das Geld bekam, flüchtete der Mann.

Ein unbekannter Mann hat am Samstag, 22. Juni, kurz nach 16.10 Uhr die Apotheke "Am Bischofskreuz" im Freiburger Stadtteil Betzenhausen überfallen und ausgeraubt. Der Mann hat den Apotheker mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld gefordert. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll er einen vierstelligen Betrag erbeutet haben. Niemand wurde verletzt.


Der unbekannte Mann floh anschließend in Richtung der Straße Berliner Allee aus der Apotheke. Er könnte danach Richtung Seepark oder Charlottenburger Straße weiter gegangen sein.

Nach ersten Erkenntnissen ist der unbekannte Mann etwa 35 bis 40 Jahre alt, schlank und 180cm groß. Er hat eine mitteleuropäische Erscheinung und soll einen Drei-Tage-Bart tragen. Bekleidet war er mit einem Bordeaux-farbenen Kapuzenpullover und einer dunklen Hose.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Freiburg zu melden unter Tel. 0761 882 5777. Sachdienliche Hinweise nimmt auch jede Polizeidienststelle entgegen.