Überfall am UB-Geldautomat

Markus Hofmann

Am frühen Sonntagmorgen ist ein 30-jähriger Mann just in dem Moment bei der Universitätsbibliothek überfallen worden, als er 20 Euro von einem Geldautomaten abheben wollte.

Gegen 3.15 Uhr hob der 30-Jährige einen Bargeldbetrag in Höhe von 20 Euro ab. Als der Automat den Betrag ausgab, wurden die beiden Geldscheine nach Darstellung der Polizei unvermittelt von einem hinter dem Mann stehenden Dieb an sich gerissen. Daraufhin kam es zu einem Gerangel, wobei es dem 30-Järhigen gelang, die Geldscheine wieder in seinen Besitz zu bringen. Der Täter flüchtete in Begleitung zweier weiterer Männer, die sich zuvor nicht aktiv am Tatgeschehen beteiligt hatten Richtung Belfortstraße.


Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Ca. 20 - 25 Jahre alt, ca. 180 bis 185 cm groß, schlanke Figur, kurze, dunkle Haare. Er war bekleidet mit Jeans und einem quergestreiften Oberteil.

Die beiden Begleiter waren ebenfalls ca. 20 - 25 Jahre alt und ca. 170 bis 175 cm groß. Einer der beiden war Brillenträger, an dem Anderen war auffallend, dass er mit einer dunkelgrünen Armeejacke mit einem Emblem auf dem rechten Ärmel bekleidet war.

Die drei Personen wurden noch von einem zufällig hinzukommenden Passanten zu Fuß verfolgt. Dieser, sowie weitere Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst der Polizeidirektion Freiburg, Tel.:0761/882-4884, in Verbindung zu setzen.