Trickbetrüger erbeuten 10.000 €

David Weigend

Ein 87-jähriger Mann aus Freiburg hat am Dienstag 10.000 Euro verloren, weil er auf den Trick von Betrügern hereinfiel. Eine Frau hatte bei ihm angerufen und sich als seine Enkelin in Geldnot ausgegeben.

Sie bat um den Betrag und würde gleich jemanden vorbeischicken, der das Geld abhole. Der alte Mann folgte den Anweisungen, im Glauben, er würde tatsächlich einer Enkelin helfen und übergab rund zwei Stunden später dem unbekannten Abholer 10.000 Euro. Erst später bemerkte er, dass er betrogen worden war und erstattete Anzeige.


Eine Beschreibung des Abholers liegt bislang nicht vor. Die Polizei warnt erneut vor dieser Masche. Der so genannte Enkeltrick ist in bestimmten kriminellen Kreisen weit verbreitet und findet trotz häufiger Warnung nach wie vor erfolgreich Anwendung.