Tour de France live im Netz

Carolin Buchheim

Tour de France live im Internet: Seit dem vergangenem Samstag fahren 189 Radfahrer jeden Tag mehrere hundert Kilometer mit dem Fahrrad durch Frankfreich; Angeblich jetzt ganz ohne die Unterstützung von HGH und EPO. Wer ihnen dabei tatsächlich zugucken will, kann das auch im Internet tun.


ARD und ZDF
, die die Tour im täglichen Wechsel live im Fernsehen übertragen, senden einen gering verzögerten Stream im Internet.

Zugänglich ist die Übertragung, natürlich inklusive aller krampfhaft kritischen Kommentare der früher mal distanzlosen Jan Ullrich-Fans und der üblichen Essens- und Tourismusempfehlungen, über die ARDund ZDFSport-Seiten.

Benötigt wird ein Real-Player oder Windows Media Player-Plugin.
Die Qualität des Streams schwankt stark, aber spannender als ein Live-Ticker ist ein verpixeltes Bild mit dröhnendem Ton allemal.



Die Einschaltquoten der Tour sind bisher übrigens nicht sonderlich gut: Am Samstag sahen rund 1, 31 Millionen Menschen die ARD-Übertragung des Prolog in London; Das waren 150.000 Menschen weniger als im Vorjahr. Die erste Etape im ZDF sahen rund 820.000 Menschen; Das waren weniger als die Hälfte der 1,65 Millionen Zuschauer des Vorjahres.

Mehr dazu:


  • Tour de France Livestream: ARD & ZDF