Totalausfall: Studentensiedlung 28 Stunden ohne Internet

Gina Kutkat

Von Mittwochmittag bis Donnerstagabend mussten die Studenten in der Freiburger Stusi auf fudder, Facebook und eMail verzichten. Etwa 28 Stunden lang fiel in Freiburgs größtem Studentenwohnheim die Internetversorgung durch Versatel aus. Was war bei Versatel passiert - und wie konnte das Problem behoben werden?



"Wir haben am Mittwoch gegen 17 Uhr den Ausfall bemerkt, sagt fudder-Mitarbeiter Jan Klopfer, der in der Studentensiedlung wohnt. "Es muss aber schon ein paar Stunden früher losgegangen sein. Internet und Telefon sind komplett ausgefallen. Erst Donnerstagabend funktioniere wieder alles. Da unsere Klingelanlage auch über das Telefon läuft, hat auch die nicht mehr funktioniert. So einen Totalausfall haben wir hier noch nie erlebt."


Die Studentensiedlung an der Sundgauallee war geschätzte 28 Stunden ohne Internetversorgung. Der Telekommunikations-Anbieter von Freiburgs größtem Studentenwohnheim heißt Versatel. Laut Versatel-Pressesprecher Hanno Benz ist das Problem durch eine ausgefallene Internetverbindung entstanden. "Dabei handelte es sich um kein erkennbares physikalisches Problem, weswegen die Fehlerbehebung etwas länger gedauert hat." Die gestörte Datenverbindung habe allerdings nur zu einem Internet - nicht jedoch zu einem Telefonausfall geführt. Wie viele andere Anschlüsse in Freiburg von der ausgefallenen Verbindung betroffen waren, kann Benz nicht sagen. Versatel habe jedoch umgehend mit der Fehlerbehebung begonnen.

Der Telekommunikationsanbieter Versatel hat im Jahr 2009 das lokale Unternehmen Breisnet übernommen, im Mai 2010 wurde der Umzug der ehemaligen Breisnet-Kunden auf die Versatel-Plattform vollzogen.  Das Freiburger Studentenwerk konnte am Freitagmittag noch kein Statement zu dem Ausfall abgeben.

Mehr dazu: