Toprak erholt sich, Ärzte geben noch keine Prognose

David Weigend

SC-Verteidiger Ömer Toprak hat die ersten Behandlungen nach seinem schweren Unfall am vergangenen Dienstag sehr gut überstanden. Eine mittel- oder langfristige Prognose über die weiteren Rehabilitationsschritte des Spielers wollen die Ärzte aber noch nicht geben.



Ömer Toprak hatte vergangenen Dienstag einen schweren Unfall auf der Umkircher Kartbahn erlitten, bei dem er sich Verbrennungen zuzog. Wie dies bei Verbrennungen üblich ist, wurden Toprak in mehreren Schritten die betroffenen Stellen gesäubert, dies geschah während der zurückliegenden Tage. Nach Angaben der behandelnden Ärzte in Tübingen schreitet der Heilungsprozess inzwischen gut voran.


Ömer Toprak wird voraussichtlich noch einige Tage auf der Intensivstation verbringen, was mit dem nach Verbrennungen anfälligen Immunsystem und der damit erforderlichen Isolierung der Patienten zusammenhängt.

Über die zahllosen Genesungswünsche und Sympathiebekundungen freut sich Ömer sehr und bedankt sich für die positiven Gesten an dieser Stelle ganz herzlich.

Mehr dazu: