BZ-Interview

"Topmodel"-Kandidatin Giuliana Farfalla: "Meine Siegchance schätze ich 50:50 ein"

Brigitte Rohm

Die Südbadenerin Giuliana Farfalla ist in der aktuellen Staffel von "Germany’s Next Topmodel" zu sehen. Im Email-Interview berichtet die Kandidatin über ihre Chancen, ihre Pläne und die Unterstützung aus der Heimat.

BZ: Wie werden Sie von Ihrer Familie und Ihren Freunden zu Hause unterstützt? Gibt es in Herbolzheim einen Giuliana-Fanclub?
Farfalla: Ja, ich habe gehört, in Herbolzheim wäre ich schon ein kleiner "Mini-Star". Meine Familie ist megastolz auf mich und unterstützt mich in dem, was ich vorhabe. Und meine Freunde geben mir Tipps, damit ich auf dem richtigen Weg bleibe.


"Alles ist für mich ein Highlight! Das Reisen, die Erlebnisse... Andere Menschen hätten dafür ganz lange gearbeitet und ich darf die Reise einfach so mitmachen - das schätze ich sehr!" Giuliana Farfalla
BZ: Am Anfang hatten Sie einen kurzen Moment, in dem Sie aufgeben wollten. Wie kam es dazu und was hat Sie motiviert, doch noch weiterzumachen?
Farfalla: Ich war mit der ganzen Situation überfordert: Wir waren ja mehrere Tage auf dem Schiff, ich hatte mit Übelkeit zu kämpfen, dazu kamen die vielen Kameras um mich herum und die ganzen Interviews. Was mich dennoch motiviert hat, war das Gespräch mit Michael (Michael Michalsky, Juror bei Germany’s Next Topmodel, Anm. der Redaktion), das ich gesucht habe. Er hat mich aufgebaut und dazu motiviert, zu bleiben!

BZ: Wie ist Ihr Verhältnis zu den anderen Kandidatinnen?
Farfalla: Mein Verhältnis ist mit allen gut. Ich halte mich möglichst aus dem Zickenkrieg heraus.

BZ: Was waren in den bisherigen Folgen Ihre Highlights und die größten Herausforderungen?
Farfalla: Alles ist für mich ein Highlight! Das Reisen, die Erlebnisse... Andere Menschen hätten dafür ganz lange gearbeitet und ich darf die Reise einfach so mitmachen - das schätze ich sehr!
"Mein Traum wäre ein Louis-Vuitton-Rucksack."Giuliana Farfalla
BZ: Wer sind Ihre persönlichen Stilikonen?
Farfalla: Ich habe gar keine, weil ich noch so neu in diesem Modelbusiness bin und mich nicht so gut auskenne. Mein Traum wäre allerdings ein Louis- Vuitton-Rucksack.

BZ: Wie schätzen Sie Ihre Siegchancen ein? Und falls es nicht für den Sieg reicht, werden Sie die Modelkarriere weiterverfolgen?
Farfalla: Meine Siegchance schätze ich 50:50 ein. Ich möchte mich vielfältig weiterentwickeln - nicht nur als Model: Ich plane zum Beispiel, einen Youtube-Kanal für Mode und Kosmetik zu eröffnen und auch zu bloggen.

Das Interview haben wir schriftlich geführt.

Giuliana Farfalla (20) kommt aus Herbolzheim und hat es unter die besten 17 Kandidatinnen der 12. Staffel von Germany’s Next Topmodel geschafft.

Mehr zum Thema: