Top 8 der G8-Videos im Internet

Philipp Aubreville

Am vergangenen Samstag ging der viel diskutierte G8-Gipfel in Heiligendamm zu Ende. fudder hat die Top 8-Videos zum Thema für euch rausgesucht.



Platz 8



Dieser junge Herr nimmt sein Recht auf freie Meinungsäußerung wahr und kritisiert die G8. Seine Argumentation ist allerdings alles andere als fundiert und wirkt eher wie ein schlechter Scherz. Darum nur Platz 8.

Platz 7



Dass es besser geht, zeigen die Toten Hosen. Deren Mitglieder Breiti und Andi stehen am Rande des „Stimmen gegen Armut“-Konzerts in Rostock im Interview mit Cherno Jobatey Rede und Antwort.
Noch mehr Videos mit Künstlern, die bei „Stimmen gegen Armut“ aufgetreten sind, gibt es übrigens hier.

 

Platz 6



Leider war der friedliche Dialog nicht immer die bevorzugte Kommunikationsweise. Unser sechster Platz: Bilder der Straßenschlachten mit einem passenden Song: "Zombie" von den Cranberries.

Platz 5



Das folgende Video, das von einer Demonstrantin kommentiert wird, ist zwar alles andere als ideologiefrei, vermittelt aber einen visuellen Eindruck von den friedlichen und nicht friedlichen Aspekten der Demonstrationen.

Platz 4



Waren manche der vermummten Gewalttäter gar keine Demonstranten, sondern Polizisten? Dieses Video des Senders n-tv wirft die Frage auf, ob ein so genannter Agent Provocateureingesetzt wurde.

Noch gibt es keine gesicherten Beweise, daher: Mit Vorsicht genießen.

 

Platz 3



G8? Was bedeutet eigentlich G8? Und welche Staaten zählen dazu? Diesen Frage wird, mit zum Teil recht unterhaltsamen Antworten, in dieser Umfrage nachgegangen.

Platz 2



"Wer uns anfasst, ist pervers!"
skandieren die Demonstranten in diesem Video. Sie haben Nacktsein als Demonstrationsform gewählt. Für diese radikale Einhaltung des Vermummungsverbotes gibt's einen zweiten Platz.

 

Platz 1



Mit dieser Aktion ist es der Umweltorganisation Greenpeace gelungen, in die Schlagzeilen zu kommen: Mit einem Schlauchboot versuchten die Umweltschützer zum Tagungsort der G8- Regierungschefs vorzudringen und lieferten sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Diese ist hier mit dem Song „Photograph“ der Band Def Leppard unterlegt.