Toll hier: Diplomausstellung der Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel

Savera Kang & Philip Hehn

Seit Samstag stellen die Absolventen der Basler Hochschule für Gestaltung und Kunst in der Messe Basel ihre Abschlussarbeiten aus. Die fudder-Autoren Savera Kang und Philip Hehn haben für uns bei der Vernissage vorbeigeschaut.



Diplomausstellung der HGK FHNW in Basel! Das klingt wie „OFWGKTA“, meint aber laut Veranstaltungsankündigung: „Rund 220 Designerinnen und Designer, Künstlerinnen und Künstler zeigen anhand von Werken, Artefakten und Prozessen ihr Können am Ende der Ausbildung an der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW.“ Ich so: „nischt wie hin!“

Die Messe Basel ist derart großstädtisch-mondän, dass Freiburg dagegen aussieht wie Offenburg. Bequeme zwei Minuten zu Fuß vom Badischen Bahnhof entfernt, die ich fröhlich auf meinen Kunstwertschätzungsstiefeletten dahinklappernd zurücklege.

Die Ausstellungshalle ist riesig und riecht frisch nach Weißwein und Rindenmulch. Keines der vielen, vielen Exponate ist wie das andere. Ich bin erleichtert, ist ja keine Selbstverständlichkeit, aber bei der Vielfalt der ausstellenden Studienrichtungen kein Wunder: Studierende der Fachrichtungen Industriedesign, verschiedener Lehrerberufe, Kommunikation, Innenarchitektur, einer Reihe vielleicht teilweise einen Hauch prätentiös benannter Masterstudiengänge sowie jemand oder etwas, der oder das „HyperWerk“ heißt, stellen ihre Arbeiten aus.

Die vielen Videos, Bilder und Objekte zeigen mal Nutzgegenstände, mal ästhetische Selbstzwecke, sind mal Datenträger zur dichten, übersichtlichen und klaren Vermittlung von Information und mal irgendwo dazwischen. Einige Designer und Designerinnen stellen mit 3D-Druckern und Lasercuttern ihre Produktionsprozesse als Produkte mit aus, andere präsentieren ihre Idee als fertigen Prototyp – ein Schild an einem Exponat teilt lakonisch mit: „Hersteller gesucht!“. Die Designer und Designerinnen vermitteln Wissen, bereiten Prozesse und Daten grafisch auf und planen Gebäude und ganze Gebäudekomplexe bis hinunter zu den verwendeten Materialien.

Ein Designer veranschaulicht den Güterverkehr im Basler Hafen in einem Feld blütenähnlicher Piktogramme, ein anderer arbeitet an der richtigen Typografie für gesprochene Sprache.

Kaum weniger sehenswert pilgern höchst geschmackvoll und designerig gekleidete Menschen - streng seriös oder streng exzentrisch, nicht wenige auch beides - um die Exponate und halten dabei sehr routiniert ihre Weingläser, den kleinen Finger zum Zeigen ausgestreckt, die freie Hand in die gegenüberliegende Achsel geschoben. Es ist definitiv ein guter Stiefelchenanlass. Zu welchem Prozentsatz es an der Schweiz und zu welchem Prozentsatz es am Designertum liegt, ist unklar, aber alle sehen sehr gut aus und benehmen sich. Das hatte ich erwartet, wenn auch heimlich anders erhofft. Jemand wird mir vorgestellt und ich deeskaliere meinen Händedruck in letzter Sekunde noch von teutonisch-brutal auf helvetisch-kontrolliert.

Viele junge Frauen sind kurzhaarig und viele junge Männer vollbärtig, viele sprechen Englisch. Einige einen Tick weniger junge accessoiren Kinderwagen zum Anzug. Vielleicht ist Design das Schweizerischste, was man tun kann. Ich wünsche mir, dass jeder Designer sein könnte, oder wenigstens Schweizer.

Auf einem Tisch liegt eine Auswahl schriftlicher Abschlussarbeiten mit herrlich irren Titeln aus. Wie ernst muss Design eigentlich sein, hätte man rückblickend irgendwen fragen sollen. Ich trinke Rotwein, und er steigt mir sofort zu Kopf. Toll hier.

Mehr dazu:

Was: Diplomausstellung der Abschlussarbeiten der Absolventinnen und Absolventen der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW
Wann: noch bis Sonntag, 22. September 2013, Montag bis Freitag 11 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 19 Uhr
Wo: Messe Basel, Halle 3 (Eingang Sperrstraße)
Eintritt: frei.

Führungen durch die Ausstellung mit Professorinnen und Professoren aller Institute: Sonntag, 22. September 2013, 14 Uhr

Informationsveranstaltung zum Studium an der HGK FHNW: Mittwoch, 18. September 2013, 17 Uhr in der Ausstellung
Fotogalerie: Savera Kang & Philip Hehn

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.