Töff-Töff! Der Uni-Rektor als Straßenbahnfahrer

Gina Kutkat

Was für eine Show! Heute morgen, 12 Uhr, VAG-Zentrum Freiburg (v.l.): Prof. Dr. Daschner, Prof. Dr. Kretschmer und Prof. Dr. Jäger, drei Herren in schicken Anzügen und mit aufgesetzt wirkend guter Laune, stellen die VAG-Straßenbahn mit Uni-Jubiläums-Logo vor. Dabei schrecken sie auch vor gewitzten Aktionen nicht zurück. Gina war vor Ort dabei.



Sie ist blau. Sie glänzt wie neu, dabei ist sie nur neulackiert. Sie trägt die Nummer 287 und das Logo des 550-jährigen Uni-Jubiläums, ein weißgezeichnetes Gehirn, in dem die Zahl 550 versteckt ist.


Sie, die neue Uni-Jubiläums-Straßenbahn.



Die drei Hauptakteure der Präsentation, Uni-Rektor Jäger, VAG-Vorsitzender Kretschmer und Geldgeber Daschner, bewegen sich locker und flockig über das VAG-Pflaster, schwärmen vom Wetter und der neuen Straßenbahn.

Sie schütteln eifrig Hände und staunen über das "unglaublich schöne" Design der Straßenbahn. Kein Zweifel: Diese drei Herren freuen sich wie kleine Kinder über die neue Lackierung des Combino der Marke Siemens.

Rektor Jäger lässt es sich nicht nehmen einmal auf  dem Fahrersitz Platz zu nehmen und den Straßenbahnfahrer zu mimen; So groß ist seine gute Laune.

Es scheint fast, als würde ein Kindheitstraum wahr.



Rektor Jägers neue Freunde zögern nicht lange und steigen zu ihm ins Fahrerhäuschen. Und jetzt alle mal lächeln und winken bitte! Danke.

'Danke' ist ohnehin ein gutes Stichwort, denn natürlich dürfen auch die Dankesreden nicht fehlen, schließlich haben sich alle lieb und schließlich hat die Uni Geburtstag. Stolze 550 Jahre alt wird sie dieses Jahr, 30 Jahre davon lehrte und forschte Hygiene-Papst Daschner, ehemals Direktor des Instituts für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene, "an dieser tollen Universität, der ich mit der Jubiläums-Straßenbahn ein Geschenk machen wollte."



Und, natürlich, auch der Vorsitzende der VAG, Prof. Dr.Kretschmer, freut sich, und zwar "über die gute Zusammenarbeit zwischen der VAG und der Uni Freiburg." Das 2004 eingeführte Semesterticket, das von 19 000 Studenten genutzt wird, erwähnt er gleich mehrfach. Ist ja auch ne tolle Sache.

Und Rektor Jäger? Der witzelt und lacht unentwegt, aber worüber eigentlich? "Ich frage mich, ob diese Straßenbahn der Uni nun Lehrstühle anstatt Sitze hat. Haha."

Achso.

Hat sie nicht, sie unterscheidet sich nur äußerlich von den anderen Combinos.
Und wer einmal mit ihr fahren will: Die Uni-Straßenbahn ist schon seit drei Tagen auf den Schienen Freiburgs unterwegs, vorrangig befährt sie die Linie 1.

Mehr dazu:

Uni-Jubiläum: Website