Tödlicher Tram-Unfall im Rieselfeld

Markus Hofmann

Ein 6-jähriger Junge ist am gestrigen Samstag im Rieselfeld von einer Straßenbahn der Linie 5 erfasst worden. Der Junge starb noch am Unfallort.

Der Verkehrsunfall ereignete um 12.55 Uhr im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Maria-von-Rudloff-Platz im Stadtteil Rieselfeld. Beteiligt war eine Straßenbahn der Linie 5.

Der 6-jährige Junge hatte die Schienen überquert und wurde dabei von der in Richtung Endhaltestelle fahrenden Straßenbahn erfasst. Er geriet unter die Straßenbahn, wurde aber nicht von den Rädern überrollt. Die Verletzungen waren so schwer, dass er noch am Ort des Unfalls verstarb. Die Familie des Jungen und der 48-jährige Straßenbahnfahrer wurden nach dem schrecklichen Ereignis von Psychologen betreut.


Zum Unfallzeitpunkt hielten sich zahlreiche Personen in der Nähe des Unfallortes auf, da dort auch ein Flohmarkt stattfand. Einige von ihnen mussten ebenfalls betreut werden. Zeugen waren gestern noch nicht vernehmungsfähig. Weitere Zeugen, die sich gestern noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Freiburg, Tel. 0761/882-4371, in Verbindung zu setzen.

Die Polizei hat die Fahrdaten der beteiligten Straßenbahn erhoben und einen Sachverständigen eingeschaltet. Ein technischer Fehler wird zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen. Der Straßenbahnbetrieb war für etwa zwei Stunden unterbrochen.