Tödlicher Streit unter Hausbewohnern

Joachim Röderer

War es Körperverletzung mit Todesfolge, Totschlag oder Mord? Im Stadtteil Mooswald hat sich eine Bluttat abgespielt.Opfer ist ein 22-jähriger Mann, als dringend tatverdächtig gilt ein 73-Jähriger.

Die Freiburger Kriminalpolizei ermittelt seit Samstagabend, 18 Uhr, hält sich aber mit Details sehr stark zurück, um die weiteren Ermittlungen nicht zu gefährden. Wie der 22-Jährige zu Tode gekommen ist, soll durch eine Obduktion geklärt werden.


Es ist laut Mitteilung der Polizei offenbar weder eine Schuss- noch eine Stichwaffe eingesetzt worden. Auch am Sonntag wurde der tatverdächtige 73-Jährige weiter vernommen, gegen den ein Haftbefehl bei der Staatsanwaltschaft beantragt wurde.

Beide, Opfer und Täter, wohnten in einem Anwesen im Stadtteil Mooswald, der Ältere als Vermieter der Wohnung des späteren Opfers. Über den möglichen Tathergang und das Motiv, das laut Polizei möglicherweise ausschließlich in privaten Streitigkeiten zu suchen ist, werden aus taktischen Gründen keine näheren Angaben gemacht. Die Kriminalpolizei ist mit einer starken Ermittlungsgruppe seit Samstagabend im Einsatz.