Tipp: Yoga auf der Sternwaldwiese

Carolin Buchheim

Eine Yogastunde auf der Sternwaldwiese, das ist sehr arg Freiburg - und wunderschön. fudder-Redakteurin Caro hat den heutigen Dienstag genau dort gestartet. Wie's war und wer das Outdoor-Yoga anbietet:



Ich strecke meine Füße Richtung Himmel. Er ist blau, da sind ein paar Wolken, ein Flugzeug. Ich liege einigermaßen seltsam kopfüber auf einer Bank auf dem Spielplatz an der Sternwaldwiese. Mein Kopf liegt auf dem sandigen Boden, ich halte mich mit meinen Händen von unten an den Holzlatten der Bank fest, mein Becken ist am Rand der Sitzfläche angelehnt. Ich übe eine Variation des Schulterstands. Um mich herum üben Mit-Yogis andere Asanas mit Hilfe der Umgebung: Sie liegen auf der großen Schaukel, der Rutsche, einem Baumstamm und machen Rückbeugen. Denn zusammen fangen wir den heutigen Tag mit einer Yogastunde auf der Sternwaldwiese an. Sowas aber auch!


Schon die gesamten Sommerferien über bietet Patricia Müller, die die Yogaschule Yoga Kompetenz in der Rathausgasse betreibt, dienstagsmorgens Yoga auf der Sternwaldwiese an. Geeignet sind ihre Stunden für Yoga-Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. "Hauptsache, man ist gesund und einigermaßen körperlich fit", sagt Patricia. Sie unterrichtet Iyengar-Yoga, Yoga in der Tradition von B.K.S Iyengar. Das ist eine nicht-dynamische Art des Hatha Yoga, bei der Hilfsmittel wie Bänder, Blöcke und Decken den Übenden dabei helfen sollen, die Haltungen korrekt durchzuführen und zu halten, damit sie ihre Wirkung entfalten können. Heute sind fünf Frauen und drei Männer zum Outdoor-Yoga gekommen, das Altersspektrum reicht von Studierenden bis zu Mittvierzigern.

Patricia Müller unterrichtet mit ruhiger Stimme, ausführlichen und gut nachvollziehbaren Anweisungen und mit sanften Korrekturen, zunächst unter dem großen Baum am Nordende der Wiese.

Unter der Matte das Gras, über mir der Himmel, dazu das Rauschen der Baumwipfel, Vogelgezwitscher - und ab und an die Höllentalbahn. Die Asanas fordern, ohne zu überfordern, machen wach und weich. Ein Eichhörnchen läuft am Wiesenrand entlang; während wir die Heuschrecke ausführen kommen zwei Hunde auf die Gruppe zugelaufen, freudig mit dem Schwanz wedelnd.

Die Stimmung ist einmalig, ganz anders als bei einer Yogastunde Drinnen. Eigentlich hatte Patricia das Outdoor-Yoga nur für die Dauer der Sommerferien geplant, doch jetzt will sie weitermachen, bis das Wetter zu schlecht dafür wird: "Bisher war es Dienstags immer schön, ich hoffe, dass das den gesamten September vielleicht noch anhält."

Nach Kriegervariatonen, dem nach unten schauenden Hund, Kopfstand und Bogen geht es für Rückbeugen hoch auf den Spielplatz und die Spielplatzgeräte, danach - zur End-Entspannung - wieder unter den großen Baum, mit Blick in den Himmel. Dann ist die Stunde schon vorbei; so schnell gehen 90 Minuten rum, so schnell ist der Arbeitstag da. Aber erst noch Sand und Gras von der Yogamatte abklopfen.



Mehr dazu:

Was: Outdoor-Yoga auf der Sternwaldwiese
Wann: Dienstags, 8 bis 9:30 Uhr; so lange das Wetter gut ist
Wo: Sternwaldwiese, Treffpunkt auf der Bahnbrücke
Preis: 10 Euro / 5 Euro für Teilnehmer anderer Yogakompetenzkurse
Anmeldung: E-Mail an Patricia Müller, info@yogafordailylife.com, am Samstag gibt's - je nach Wetterbericht - ein E-Mail, ob der Kurs am Dienstag stattfindet.
Mitbringen: Yogamatte und eine feste Decke; Bekleidung am besten im Schichtenlook